Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Bevölkerungsstatistik

Immer mehr Deutsche ziehen nach NRW

Im vergangenen Jahr lebten in Nordrhein-Westfalen knapp 17,6 Millionen Einwohner, knapp 0,1 Prozent mehr als 2012. Dies teilte Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mit.

Das Wachstum im bevölkerungsreichsten Bundesland resultierte aus einem positiven Saldo bei den Wanderungsbewegungen. Denn 2013 zogen knapp 67.800 Personen mehr nach NRW, als im selben Zeitraum das Land verließen. 

Bei der so genannten natürlichen Bevölkerungsbewegung fiel die Bilanz hingegen negativ aus. Es starben knapp 200.000 Einwohner, während nur knapp 146.000 Kinder geboren wurden. Die größten Städte in NRW sind weiterhin Köln, Düsseldorf und Dortmund. Die kleinste Gemeinde bleibt Dahlem im Kreis Euskirchen mit 4 172 Einwohnern.

(Redaktion)


 


 

NRW
Bevölkerungsstatistik
Sterberate
Geburtenrate

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einwohner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: