Sie sind hier: Startseite Ruhr
Weitere Artikel
PR

Bewegtbild in der PR

news aktuell: welche Dos and Don'ts fallen Ihnen spontan ein?

Markus Walter: Wie auch bei einer Presseinformation muss man sich beim Video auf eine Hauptbotschaft beschränken. Vermischt man eine Fülle von Themen, um zum Beispiel sein gesamtes Leistungsportfolio in einem Beitrag darzustellen, überfordert man den Zuschauer.

Roman Mischel: Anfänger neigen oft dazu, die Kamera im wahren Sinne des Wortes einfach "draufzuhalten". Die bildwichtigen Objekte befinden sich dann oft in der Mitte, was selten gut aussieht. Die Regel vom goldenen Schnitt ist in der Bildgestaltung eine gute Hilfe, um die Objekte ins richtige Gewicht zueinander zu setzen.

Markus Walter: Der fertige Clip sollte zudem maximal drei Minuten lang sein, damit der Zuschauer ihn bis zum Schluss anschaut.

Roman Mischel: Schwenks und Zooms werden oft falsch eingesetzt, oft aus purer Langeweile. Unnötige Bewegung der Kamera lenkt von den eigentlichen Inhalten ab. Stattdessen lieber den fotografischen Ansatz wählen, das heißt die Kamera ruhig halten und auf die innere Bewegung des Bildes setzen.

news aktuell bietet zu diesem Thema auch Seminare an, die Markus Walter und Roman Mischel leiten.

(Redaktion)


 


 

Videojournalist Roman Mischel
PR-Berater Markus Walter
Bewegtbild im Internet
PR und Kommunikation
Unternehmensclips
dpa
news aktuell
Online-Videos

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Videojournalist Roman Mischel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: