Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
Bitkom

Jeder zweite shoppt im Web

Jeder zweite Bundesbürger war schon einmal im Web auf Shoppingtour.

Mehr als 40 Millionen Deutsche haben bereits im Internet eingekauft, wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag des BITKOM zeigt. Das entspricht etwa 81 Prozent aller Internetnutzer. „Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile des Online-Shoppings: Es ist bequem, orts- und zeitunabhängig, man kann Preise vergleichen und die Rückgaberechte sind sehr verbraucherfreundlich“, sagte Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM.

Online-Einkäufe werden meist per Rechnung bezahlt. 42 Prozent aller Internetnutzer wählten mindestens einmal dieses Bezahlverfahren, um ihre Bestellungen zu begleichen. Etwa ein Drittel bevorzugt Vorkasse. Auf dem dritten Platz folgen mit 21 Prozent spezielle Internet-Bezahlverfahren wie Paypal, T-Pay, Click&Buy. Ihr Vorteil: Sensible Daten wie Bankverbindung oder Kreditkartennummer müssen nicht bei jeder einzelnen Transaktion übermittelt werden, da die Kunden beim Anbieter ein Konto führen. Außerdem funktioniert die Abwicklung der Bezahlvorgänge vergleichsweise schnell und einfach. Dahinter liegen Lastschrift (20 Prozent), Nachnahme (18 Prozent) und Kreditkarten (17 Prozent).

Die eifrigsten Online-Shopper sind mit 90 Prozent die 30- bis 49-jährigen User. Die ansonsten internetaffinste Gruppe der unter 30-Jährigen kommt hier nur auf zwei Drittel.
Methodik: Im Auftrag des BITKOM befragte das Meinungsforschungsinstitut Aris deutschlandweit 1.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren, darunter 733 Internetnutzer. Die Umfrage ist repräsentativ.

(Bitkom)


 


 

Internet
BITKOM
Drittel
Vorteil
Online-Shopper
Bezahlverfahren
Kreditkarten
Auftrag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: