Sie sind hier: Startseite Ruhr
Weitere Artikel
Buchtipp

Kekse für Putins Hund. Wahre und lehrreiche Geschichten aus der Welt der Business Diplomatie

Was hat es mit den Keksen für Putins Hund auf sich? Ein Kapitel aus dem Business-Ratgeber von Wulf-Hinnerk Vauk und Alexander Hoffmann erzählt des Rätsels Lösung:

Als ein deutscher Vorstandsvorsitzender mit Putin verhandelte, kam plötzlich Putins großer Hund herein. Er verschwand unter dem Tisch und legte dann mehrfach dem deutschen Gast seine Schnauze auf dessen Oberschenkel. Da sagte der Deutsche: „Ihr Hund scheint mich zu mögen.“ Und Putin antwortete auf Deutsch: „Nein, der mag nicht Sie persönlich, der mag die Kekse, die vor Ihnen auf dem Tisch stehen.“

Die Autoren, beide erfolgreiche Manager und Berater, geben in ihrem Business-Kompendium viele praxisnahe Tipps: zur richtigen Anrede („Hallo Angie“ geht nicht), der richtigen Begrüßung von Menschen anderer Kulturkreise („Wir kommen in Frieden“), vom rechten Gebrauch von „Du“ und „Sie“ (Wider die „Rudelduzerei“) und was man bei Geschäftsessen beachten sollte (Von schlüpfrigen Scheißerchen).

Der Stoff, aus dem das unterhaltsame Manager-Lesebuch ist, haben Wulf-Hinnerk Vauk und Alexander Hoffmann in Interviews mit 21 Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik zusammengetragen. Der rote Faden, der sich durch das Buch zieht, ist das, was eine Führungspersönlichkeit nach den Regeln der Business Diplomatie ausmacht. Wer unter Stil Haltung und Persönlichkeit versteht, wer sein Gegenüber wertschätzt, indem er fair und kompromissbereit verhandelt, wer ein Gespür fürs rechte Timing hat und sich auf seine Intuition verlassen kann, der hat das Rüstzeug zu einem echten Business Diplomaten.

Wem das noch fehlt, wer also als Manager bislang eher auf die Ellbogenmentalität setzte,  auch dem kann geholfen werden, so die tröstliche Botschaft des Buches: Denn Business Diplomatie kann man lernen und die lässt sich dann – um auch den letzten Zweiflern den Wind aus den Segeln zu nehmen – im Wirtschaftsleben gewinnbringend einsetzen. Denn unzählige Fusionen scheitern nach Meinung der Autoren Vauk und Hoffmann daran, dass die Kulturen der beteiligten Firmen nicht zueinander passen, weil sie nicht nach diplomatischen Prinzipien integriert wurden.

(Susan Tuchel)


 


 

Business Diplomat
Wulf-Hinnerk Vauk
Alexander Hoffmann
Manager
Persönlichkeit
Kekse für Putins Hund
vauk business diplomatie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Business Diplomat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: