Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell
Weitere Artikel
Amtliches Endergebnis

Bundestagswahl 2009: Alle Ergebnisse aus dem Ruhrgebiet

Die SPD hat bei der Bundestagswahl am gestrigen Sonntag auch in der Metropole Ruhr starke Stimmverluste erlitten. Sie erhielt 35,9 Prozent der gültigen Zweitstimmen, 13,4 Prozent weniger als vor vier Jahren. Mit diesem Ergebnis liegt sie allerdings noch vor der CDU, die 27,1 Prozent der Wählerstimmen holte, 0,2 Prozent mehr als bei der letzten Bundestagswahl.

Die kleinen Parteien verbesserten durchweg ihre Ergebnisse: Die FDP steigerte sich um 4,2 Prozent und kam auf 11,5 Prozent, vierstärkste Kraft ist Die Linke mit 10,5 Prozent (plus 4,2 Prozent). Die Grünen bekam 9,4 Prozent der Stimmen, das sind für die Partei 2,2 Prozent mehr als bei der Wahl 2005.

2.761.238 Männer und Frauen gaben ihre Stimme ab, das waren 69,9 Prozent der Wahlberechtigten im Ruhrgebiet. Damit ist die Wahlbeteiligung um 7,6 Prozent im Vergleich zur letzten Bundestagswahl gesunken.

(Redaktion)


 


 

Bundestagswahl 2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundestagswahl 2009" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: