Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
CPM Moscow

Deutsche Modemarken erobern den russischen Markt

Die deutschen Mode- und Bekleidungshersteller drängen in den russischen Markt. Der Deutsche Pavillon auf der 16. CPM – Collection Première Moscow ist mit mehr als 5.600 qm größer denn je.

Im Vergleich zur vergangenen September-Veranstaltung (4.800 qm) wächst der Deutsche Gemeinschaftsstand um satte 17 Prozent. Gleichzeitig wird der Deutsche Pavillon auf der CPM die größte, jemals vom Auslandsmesseprogramm der Bundesrepublik Deutschland unterstützte Gemeinschafts-beteiligung weltweit sein. Insgesamt werden hier im Februar 153 Aussteller rund 450 Kollektionen zeigen. „Die Resonanz der deutschen Industrie ist atemberaubend. Nie war der russische Markt offenbar so interessant wie heute. Die deutsche Halle ist bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht. Da geht nichts mehr“, erklärt CPM-Projektleiter Christian Kasch.

Neben Firmen wie Steilmann Osteuropa, Bültel, Via Appia, Olymp, Ahlers, Camel Active, Digel, Miltenberger oder Falke haben sich auch zahlreiche Neuaussteller wie Sanetta, Marc O‘Polo Kids, Kanz, Käthe Kruse, Tuzzi oder Avantgarde für die Messeteilnahme entschieden.

Die CPM – Collection Première Moscow gilt als die wichtigste internationale Plattform für die osteuropäische Modebranche. Die 16. Auflage der CPM findet vom 21. bis 24. Februar 2011 auf den Moskauer Expocentre Fairgrounds statt.

(Redaktion)


 


 

CPM
Markt
Februar
Collection Première Moscow
Aussteller
Labels
Mode

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CPM" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: