Sie sind hier: Startseite Ruhr Kreativwirtschaft
Weitere Artikel
Ruhr.2010

Das Ruhrgebiet bekommt eine Pop-Akademie

Ähnlich wie in Mannheim soll auch im Ruhrgebiet eine Pop-Akademie entstehen. Damit wird eine Initiative der Grünen Wirklichkeit. Unumstritten ist sie allerdings nicht.

Gestern Abend meldete der WDR ganz kurz: "Im Ruhrgebiet soll es demnächst eine Pop-Akademie geben. Der Regionalverband Ruhr hat die Ruhr 2010 GmbH mit dem Aufbau beauftragt. Die Pop-Akademie soll neben der musikalischen Ausbildung auch Fächer wie Musikmanagement und Vermarktung anbieten."

Damit scheint der Vorschlag der Grünen im Regionalverband Ruhr, letztes Jahr durch eine Studie untermauert, tatsächlich Realität zu werden. Ihre Argumentation damals: Während in anderen Bundesländern die Notwendigkeit einer fundierten Musikerausbildung für diesen Bereich schon längst erkannt wurde, fehlen in NRW entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten. „Pop- und Rockmusik begeisterte Menschen im Ruhrgebiet, die eine qualifizierte musikalische Berufsausbildung anstreben, sind bisher gezwungen, in andere Regionen wie z.B. nach Hessen abzuwandern“, bemängelten die Grünen. „Ebenso wie in der Forschung sollte es auch im Musikbereich unser Bestreben sein, qualifizierte Künstlerinnen und Künstler in der Region zu halten und somit den Wirtschaftsstandort Ruhrgebiet zu stärken.“ 

Wo der Standort des durchaus umstrittenen Projektes sein soll, ist noch unklar. Sowohl Hagen, wie auch Dortmund und Mülheim sind im Gespräch.

(Redaktion)


 

 

Ruhrgebiet
Regionalverband Ruhr
Künstler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ruhrgebiet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: