Sie sind hier: Startseite Ruhr Kreativwirtschaft
Weitere Artikel
Sponsoren gesucht

Den Fachkräftemangel aktiv bekämpfen

Die Universität Duisburg-Essen sucht Unternehmen, die Stipendiaten unterstützen.

Viele Unternehmen versuchen, dem Mangel an Fachkräften zu begegnen, indem sie enge Kooperationen mit den Universitäten und Fachhochschulen in NRW knüpfen und etwa duale Studiengänge nutzen. Ein weiterer Anknüpfungspunkt sind Stipendien. Derzeit ist die Nachfrage allerdings wesentlich geringer als das Angebot. Deshalb bekommen laut Bernd Thunemeyer, bei der Universität Duisburg-Essenfür das Fundraising zuständig, viele exzellente Nachwuchskräfte keine Stipendien.

Um diese Situation zu verändern, hat die Universität Duisburg-Essen von der Landesregierung nun die Zusage für weitere Stipendien erhalten. Das heißt: Findet sich ein Sponsor , der - zunächst auf ein Jahr begrenzt - monatlich 150 Euro bzw. jährlich 1.800 Euro für die Förderung eines Studierenden zahlt, schießt das Ministerium die gleiche Summe dazu.

Die spendenden Unternehmen erhalten eine Spendenbescheinigung und können den inhaltlichen Kontext festlegen, aus dem ein möglicher Empfänger kommen soll, also z. B. Maschinenbau, BWL, Soziologie etc. Die Universität ihrerseits trägt dafür Sorge, dass Empfänger und Geber zusammenkommen und möglicherweise jenseits des Stipendiums weitergehende Absprachen treffen.

Die Auswahl der Empfänger erfolgt nach den Vorgaben der Geber durch die jeweiligen Fakultäten, weil nur dort eine entsprechende inhaltliche Beurteilung angemessen erfolgen kann. Es werden sieben Sponsoren in Essen und sechs weitere in Duisburg gesucht.


(Redaktion)


 


 

Unternehmen
Universität Duisburg-Essen
Stipendiaten
Sponsoren
Fachkräftemangel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: