Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
„Die Ballkampagne“

Faire Fußbälle aus Dortmund

Pünktlich zur WM hat das Startup-Unternehmen „Die Ballkampagne“ - aktueller Teilnehmer des Dortmunder Gründungswettbewerbs start2grow - ein Konzept entwickelt, um Fußbälle kostengünstig anzubieten und gleichzeitig Mindestlöhne in der Herstellung zu garantieren.

Für Fußbälle von hoher Qualität müssen Sportvereine und Hobby-Kicker in Sportartikelfachgeschäften oftmals tief in die Geldbörse greifen und einen hohen zweistelligen oder sogar dreistelligen Betrag zahlen. Der Gründer des Start-Ups Andreas Schweighardt, hat mit dem so genannten Kampagnenprinzip einen Weg gefunden, qualitativ hochwertige Fußbälle zu niedrigen Preisen zu vertreiben. 

„Wir wollen die Nachfrage an zwei Höhepunkten im Jahr bündeln, um die Bälle besonders günstig anzubieten. Dabei werden Lager-, Personal-, Miet- und Logistikkosten minimiert. Passend dazu läuft die Sommerkampagne mit Lieferung zum Saisonstart und die Winterkampagne mit Lieferung zum Rückrundenstart“, beschreibt er seine Geschäftsidee. 

Von jedem verkauften Fußball geht ein Euro an die Menschen in Pakistan, die die Sportgeräte unter fairen Bedingungen produzieren. Dies generiert bis zu 100 zusätzliche Monatslöhne. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Bälle farblich selbst zu gestalten und beispielsweise ein Sponsorenlogo zu integrieren.

(Redaktion)


 


 

Faire Fußbälle
Fußball-WM
Wirtschaftsförderung Dortmund
Sportvereine

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Faire Fußbälle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: