Sie sind hier: Startseite Ruhr Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Essener Chemie-Riese

Evonik positioniert sich als globale Arbeitgebermarke

Evonik Industries positioniert sich erstmals in seiner Geschichte gezielt als globale Arbeitgebermarke. So will sich das Unternehmen mit Sitz in Essen weltweit als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und seine Bekanntheit weiter steigern.

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und mit mehr als 33.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern aktiv. Das Unternehmen will profitabel wachsen und den Unternehmenswert nachhaltig steigern. Diese Ziele sind nur erreichbar, wenn Evonik auch künftig die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Fähigkeiten gewinnt, entwickelt und dauerhaft an das Unternehmen bindet – weltweit. 

Klares Arbeitgeberprofil

„Wir möchten zeigen, dass Menschen, die die Vision haben, etwas zu verändern und zu bewegen, und bereit sind, ungewöhnliche und kreative Wege zu gehen, bei Evonik ein attraktives Arbeitsumfeld finden. Mit unserem Versprechen ‚Exploring opportunities. Growing together.‘ unterstreichen wir einerseits die vielfältigen globalen Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten bei Evonik und stellen andererseits internationale Zusammenarbeit und Teamgeist in den Fokus“, erklärt Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik Industries.

Das Unternehmen hat damit ein globales, unverkennbares und zur Konkurrenz (zur Definition Konkurrenz) klar differenzierendes Arbeitgeberprofil mit einem relevanten Versprechen, dass die Haltung und den Charakter von Evonik als Arbeitgeber beschreibt.

Die neue Marke

Die Arbeitgebermarke Evonik wird entwickelt von Interbrand. Die visuelle Umsetzung der Arbeitgeberpositionierung bleibt der Unternehmensmarke treu, aus der sich alles ableitet, dabei soll ein unkonventioneller Bildstil die Kernkompetenz des Unternehmens spiegeln: Kreativität. „Die visuelle Umsetzung dieses neuen Konzepts hebt sich deutlich von der Konkurrenz ab, da hier nicht einfach Menschen abgebildet werden, die zur Identifikation einladen sollen, sondern weil durch die Kombination aus Fotografien und Illustrationen sowohl eine reale wie auch eine inspirative Evonik-Welt gezeigt und beide miteinander verbunden werden“, beschreibt es Nina Oswald, Managing Director von Interbrand Köln. Die GFMO OMD, Hamburg, setzt im Rahmen der Evonik Arbeitgeberkommunikation die weltweite Personalimagekampagne um.

(Redaktion)


 


 

Evonik
Arbeitgebermarke
Markenberatung
Chemie
Arbeitgeberprofil
Interbrand
GFMO OMD
Image

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Evonik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: