Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Energie-Studie

Der Deutschen liebstes Kind: Wirklich das E-Auto?!

61% der Deutschen würden gerne mit einem Elektroauto zur Arbeit fahren. Das ergab die E.ON Energie-Studie 2014. Elektromobilität ist insbesondere bei Männern hoch im Kurs. Ist das der Durchbruch der E-Mobilität?

Das Elektroauto legt in der Gunst der Deutschen, zumindest theoretisch, jedenfalls zu. Im Rahmen der E.ON Energie-Studie 2014 wurden rund 2000 Deutsche befragt. Vor allem für Ausflüge würden 57 Prozent der Männer gerne ein Elektroauto nutzen, bei den Frauen sind es dagegen nur 49 Prozent. Neben diesem geschlechtsspezifischen Unterschied zeigen sich regionale Differenzen: Nur die Hälfte der Sachsen würden ein Elektroauto nutzen, bei den Schleswig-Holsteinern und Rheinland-Pfälzern sind es fast zwei Drittel.

Von smarten Ladeboxen bis hin zu Schnelladestationen entlang der A9: E.ON setzt auf Elektromobilität. "Damit die Energiewende gelingt, ist es wichtig, dass sich auch die Elektromobilität etabliert. Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf die deutschen Straßen zu bringen. Seit vielen Jahren engagieren wir uns für die Elektromobilität und bringen mit eigenen Angeboten diese atemberaubende Technik auf die Straßen.", so E.ON-Geschäftsführer Rolf Fouchier. Ob auch die Attraktivität des E-Bikes gesteigert werden kann, bleibt zunächst offen. Denn bisher kann sich nur knapp ein Drittel der Befragten vorstellen, das E-Bike auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen nutzen, bei Ausflügen sind es immerhin 45 Prozent.

Mehr Infos zum Thema hier.

(ots / Redaktion)


 


 

E.ON
Rolf Fouchier
Elektroauto
E-Bike
Energie-Studie
Elektromobilität
E-mobil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "E.ON" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: