Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
Ressourcen

Orientierungshilfe im Software-Dschungel

Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Systeme bilden heute das Rückgrat der Informationsverarbeitung in nahezu allen Unternehmen – unabhängig von Branchen oder Größen. Firmen, die moderne betriebswirtschaftliche ERP-Software einsetzen, verschaffen sich deutliche Wettbewerbsvorteile.

Sie sparen Material und Ressourcen, verbessern, rationalisieren und beschleunigen ihre betrieblichen Abläufe, werden flexibler und transparenter und können dadurch ihre Kosten insgesamt deutlich senken – um bis zu 40 Prozent!

Diesen Chancen und Vorteilen stehen jedoch auch erhebliche, potenziell sogar existenzielle Risiken für ein Unternehmen gegenüber. Denn eine ungeeignete oder unvollständig implementierte Software kann im schlimmsten Fall sogar die Abläufe in einem Unternehmen komplett lahm legen. Denn der kritische Kernpunkt vieler ERP-Systeme ist nach wie vor deren mangelnde Flexibilität. Die Systeme führen zwar geschäftskritische Funktionen aus, können oft aber nicht schnell oder weit genug auf sich ändernde Unternehmensanforderungen oder auf spezifische Kundenwünsche angepasst werden. Dabei braucht gerade der Mittelstand flexible und leistungsfähige Software-Lösungen, die sich positiv auf Produktivität, Umsatz und Kosten auswirken.

„Deshalb ist bei der Einführung einer ERP-Lösung eine umfassende und kompetente Unterstützung durch einen qualifizierten Partner sowie eine professionelle Projektierung erfolgsentscheidend. Dabei kommt es darauf an, schon von Beginn an die wesentlichen, individuellen Geschäftsprozesse eines Unternehmens zu definieren und im Projektverlauf nicht aus den Augen zu verlieren“, erläutert Michael Suermann, Geschäftsführer des Lösungsentwicklers S&S Software und Service GmbH.

„Bei der erfolgreichen Einführung eines ERP-Systems lautet eines der wichtigsten Ziele, dass die Lösungen in möglichst kurzer Zeit produktiv und die Investition dafür im vorgegebenen finanziellen Rahmen bleiben sollte“, ergänzt Jürgen Oberbeck, der als Geschäftsführer die Niederlassung Rhein-Main von S&S Software und Service in Mühlheim bei Offenbach leitet.

Die Auswahl des richtigen (passenden) ERP-Systems ist jedoch alles andere als leicht. Denn Mittelständler haben die Qual der Wahl zwischen einem kaum zu überblickenden Angebot aus nahezu 300 verschiedenen Business-Software-Produkten.* Doch damit nicht genug: Moderne ERP-Systeme basieren auf innovativen Software-Entwicklungen wie .NET, Java, Web-Services oder SOA (Service Orientierte Architekturen) und neuen Konzepten wie Software-as-a-Service (SaaS), deren Beurteilung ein entsprechend fundiertes IT-Grundwissen voraussetzt. Nicht nur die große Anzahl verfügbarer Lösungen sondern auch die Komplexität dieser Technologien überfordern aber die meisten mittelständischen Unternehmen.

Als Hilfestellung für mittelständische Anwender hat der Lösungsentwickler S&S deshalb eine praktische und allgemeinverständliche Checkliste zur systematischen und strukturierten Auswahl von Business-Software entwickelt, die auf der 15-jährigen Erfahrung des Unternehmens in der Einführung und Implementierung von ERP-Systemen bei mittelständischen Firmen unterschiedlicher Branchen basiert. Diese Checkliste mit den wichtigsten technischen Auswahlkriterien steht ab sofort unter www.mittelstandssoftware.de/checkliste.html zum kostenlosen Download zur Verfügung oder kann telefonisch unter der kostenlosen Hotline (0800) 50 52 500 angefordert werden. Wer das vierseitige Dokument von der Website herunterladen möchte, muss dafür lediglich seine geschäftlichen Kontaktdaten online angeben.

Während der Hannover Messe vom 19. bis 23. April 2010 kann die Checkliste auch in der „Digital Factory" in Halle 17, Stand Nr. D34.03 (am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftskammer Österreich) abgeholt werden, wo S&S Software und Service gemeinsam mit der Mesonic Datenverarbeitung GmbH Business-Software und verschiedene ERP-Branchenlösungen präsentiert.

Quelle: Marktstudie "Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen für kleine und mittlere Unternehmen" (2008), Hrsg.: Mainfränkisches Electronic Commerce Kompetenzzentrum, Würzburg / Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik – Universität Würzburg)

Quelle: Detlev Spierling, Redaktionsbüro Spierling

(Redaktion)


 


 

Unternehmen
ERP-Software
Service
Einführung
Systeme
Checkliste

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: