Sie sind hier: Startseite Ruhr Metropol-Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Fachkräftemangel

Essener Unternehmen fürchten Folgen der Rente mit 63

Der Essener Unternehmensverband (EUV) kritisiert die geplante Rente mit 63 mit Hinblick auf den drohenden Fachkräftemangel.

Allein in der Metall- und Elektroindustrie könnten 45.000 Beschäftigte diese Regelung sofort nutzen und in den Ruhestand gehen, so die aktuellen Zahlen des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall. 

Unterstützung bekommt der Verband von seinen Essener Mitgliedsfirmen, die der Entwicklung besorgt entgegensehen. Auch sie befürchten, dass künftig immer mehr Arbeitnehmer vorzeitig in Rente gehen werden und der vorzeitige Rentenbeginn auf Kosten der Beitragszahler gefördert werden soll. Die Lebensleistung der Arbeitnehmer, die 45 Beitragsjahre vorweisen können, stehe selbstverständlich nicht in Frage.

(Redaktion)


 


 

Essener Unternehmensverband EUV
Rente mit 63
Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Essener Unternehmensverband EUV" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: