Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Messen & Veranstaltungen
Weitere Artikel
ExtraSchicht 2014

Metropolkultur in einer Sommernacht

Am 28. Juni 2014 findet an 50 Spielorten im Ruhrgebiet wieder die ExtraSchicht statt. Mehr als 200.000 Besucher können sich in dieser Nacht von 18 bis 2 Uhr aus 500 Veranstaltungen ihre eigenes Kulturprogramm zusammenstellen.

Die Industriekultur des Ruhrgebiets ist stilprägend für eine ganze europäische Epoche. Mit Veranstaltungen zum diesjährigen Schwerpunkt „Zuhause in Europa“ macht die 14. ExtraSchicht diesen besonderen Zusammenhang sichtbar. So wird auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein die Straßentheaterkultur Europas mit internationalen Straßentheater- und Walkacts gefeiert, während die Ausstellungen zum Ersten Weltkrieg „1914 – Mitten in Europa“ im Ruhr Museum in Essen, „Spurensuche 1914“ in der Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen und die Sonderausstellungen „Stahl & Moral“ und „Front 14/18“ in der Henrichshütte Hattingen die traumatischen und nachdenklich stimmenden Facetten eines „Zuhause in Europa“ aufgreifen. 

Fest der Region

Am Innenhafen Duisburg wird der Neubau des Landesarchivs NRW und das Kindermuseum Explorado erstmals ihre Pforten öffnen, währen der Landschaftspark Duisburg-Nord sein 20jähriges Jubiläum feiert und mit Live-Musik, Pyro- und Lasershow und einem extragroßen Feuerwerk seinen Geburtstag feiert. Im Rewirpower Stadion geht es musikalischer zu. Dort laden die Bochumer Symphoniker unter der Leitung von Steven Sloane mit begleitenden Chören bei populärer Klassik und Fußballfangesängen zum Mitsingen ein. Daneben gibt es Lesungen und Talk mit Peter Neururer und Gästen. Für alle Kunstbegeisterten führt die neue Ausstellung „Der schöne Schein“ im Gasometer in Oberhausen durch ein Kaleidoskop der Schönheit von Bildern und Skulpturen großer Meister und der Kulturort Depot in Dortmund zeigt mit der „World Press Photo14“ die weltbesten Pressefotografien. Zum ersten Mal mit dabei ist die älteste Arbeitersiedlung Eisenheim in Oberhausen, die zum Dorffest einlädt, wo lokale Bands für Unterhaltung sorgen. Auch die Ruhrfestspiele Recklinghausen beteiligen sich in diesem Jahr erstmals. In der Halle König Ludwig 1/2 macht das Jugendsinfonieorchester Recklinghausen/Herten mit den Zuschauern eine musikalische Reise und die Zeitbänker von Grotest Maru finden poetische Bilder für die verrinnende Zeit.

(Redaktion)


 


 

ExtraSchicht
Industriekultur
Zeche Zollverein
Innenhafen Duisburg
Ruhrgebiet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ExtraSchicht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: