Sie sind hier: Startseite Ruhr Bizz Tipps Personal
Weitere Artikel
Arbeitssuchende

Sieben Tipps für die Bewerbungsmappe

Der bundesweit an 14 Standorten vertretene Düsseldorfer Personaldienstleister Gess & Partner kennt sich mit Bewerbungen seit zwanzig Jahren bestens aus. Zum Service der Personalberater gehört auch der kostenlose Bewerbungsmappen-Check.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das bestätigt Carina Karzell, Personalberaterin bei Gess & Partner in Düsseldorf. Für Arbeitsuchende ist der erste Eindruck in der Regel schriftlicher Natur, was nicht jedem Bewerber leicht fällt. Doch mit einigen Tipps lassen sich Stolpersteine beim Bewerbungsmarathon aus dem Weg räumen. Die Expertin hat dazu eine Checkliste erstellt, anhand der man selbst seine Unterlagen auf den Prüfstand stellen kann.

  1. Unbedingt auf eine korrekte Schreibung von Name, Anrede und Anschrift achten. Wer hier schlampt, ist vielleicht auch in anderen Bereichen nachlässig.
  2. Der Lebenslauf fängt heute mit dem jüngsten Datum an, d. h. die letzten beruflichen Tätigkeiten werden zuerst aufgeführt.
  3. Ein Bewerbungsfoto sollte klassisch sein, Fotos im privaten Ambiente oder Handy-Schnappschüsse sind Tabu.
  4. Keine standardisierten Anschreiben verwenden. Bewerber sollten sich möglichst konkret auf das Stellenprofil beziehen. Der zukünftige Arbeitgeber möchte schließlich jemanden finden, der sich für die ausgeschriebene Stelle interessiert. Eine Lektüre der Internetseiten des Unternehmens hilft dem Bewerber herauszubekommen, wie die Firma „tickt“.
  5. Das Anschreiben selbst sollte nicht länger als eine DIN A4-Seite sein, denn Personalchefs müssen mit ihrer Zeit haushalten und werden bei längeren Texten schnell ungeduldig.
  6. Neben den fachlichen Qualifikationen sind auch die Softskills der Jobsuchenden gefragt. Dabei ist wichtig, dass der Bewerber diese auch lebt und in seinen Unterlagen erwähnt, z. B. eine ehrenamtliche Tätigkeit.
  7. Ist eine E-Mail-Adresse beim Stellenangebot angegeben, kann man auch eine Online-Bewerbung abschicken. Allerdings sind hier alle Dateien im PDF-Format zu erstellen und mehr als drei Anhänge sollten es auch nicht sein.

Auch Zeitarbeit kann ein Sprungbrett in eine Festanstellung sein. Denn dann lernt der zukünftige Arbeitgeber den Kandidaten nicht nur „auf dem Papier“ oder im Vorstellungsgespräch kennen, sondern in der praktischen Arbeit. „Unsere Personalberater bieten den Jobsuchenden Orientierung und eröffnen neue Perspektiven durch den Einsatz in unterschiedlichen Berufsfeldern und bei verschiedenen Kunden“, so GESS-Geschäftsführer Dr. Axel von Zimmermann.

Über Gess & Partner: Das 1991 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf beschäftigt aktuell knapp 1000 externe und über 130 interne Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 35 Millionen Euro. Gess & Partner vermittelt Arbeitnehmer in den Sparten Office, Gewerbe, Technik, IT und Medizin. Gess & Partner GmbH ist Mitglied beim Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und beim iGZ Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.

(Redaktion)


 


 

Bewerber
Partner
Gess
Arbeit
Personalberater
Bewerbungsmarathon
Tätigkeit
Unterlagen
Anschreiben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bewerber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: