Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
  • 04.03.2014, 03:05 Uhr
  • |
  • Ruhr / Mülheim an der Ruhr
  • |
  • 0 Kommentare
Gewerbeflächen

Potenzial für Betriebserweiterungsflächen in Metropole

Die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) in Mülheim hat ihren aktuellen Gewerbeflächen-Marktbericht veröffentlicht. Der Fokus liegt auf der Nutzung von Betriebserweiterungsflächen.

Der Marktbericht erfasst mit rund 27.000 Hektar alle planerisch gesicherten gewerblichen Areale in der Metropole Ruhr, die auf rund 95.000 Einzelflächen verteilt sind. Doch viele dieser Gewerbeflächen sind mit leichten oder schwerwiegenden Restriktionen belegt. Das heißt, sie können aufgrund von Umweltbelastungen, Bebauung oder auch wegen fehlender Anschlüsse oder Anbindungen nicht kurzfristig genutzt werden. 

Laut wmr sind 71 Prozent der restriktionsbelasteten Potenziale nur durch großen finanziellen und administrativen Aufwand mobilisierbar. Daher richtet der Marktbericht die Aufmerksamkeit auf so genannte Betriebserweiterungsflächen, also Gelände, das bereits im Besitz eines Unternehmens ist, aber auf dem sich weitere Betriebe ansiedeln könnten. Laut Erhebung gibt es davon 1.587 Hektar, von denen sich maximal 15 Prozent für Neuansiedlungen eignen.

(Redaktion)


 


 

Betriebserweiterungsflächen
Marktbericht
Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr
Umweltbelastungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Betriebserweiterungsflächen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: