Sie sind hier: Startseite Ruhr Metropol-Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Sicherheitssoftware

Google kauft Bochumer Unternehmen

Der US-Gigant Google hat den Bochumer Sicherheitssoftwareanbieter Zynamics übernommen. Details des Deals sind nicht bekannt.

Das geht aus einem knappen Weblog-Eintrag des Firmengründers Thomas Dullien hervor, der auch an der Ruhruniversität Bochum im Bereich Kryptografie forscht. Gegenüber Cnet sagte ein Google-Sprecher: "Wir freuen uns, das Zynamics-Team an Bord zu haben und hoffen, dass seine Werkzeuge und Fähigkeiten im Kampf gegen Malware uns helfen werden, die Google-Nutzer besser zu schützen."

Die 2004 gegründete Firma verkauft Software, mit der Firmen Sicherheitslecks erkennen und verhindern sowie Schadprogramme analysieren können. Dazu gehören BinDiff, das Funktionen von ausführbaren Dateien grafisch darstellt und vergleicht, das Reverse-Engineering-Tool BinNavi und VxClass, eine Anwendung zur automatischen Klassifizierung von Malware sowie Trojanern. Ein weiteres Produkt von Zynamics ist PDF Dissector, das PDF-Malware analysiert.

Firmengründer Dullien, der 2006 den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen IT-Sicherheitspreis gewann, hält häufig Vorträge auf Sicherheitskonferenzen in den USA. 2007 wurde ihm jedoch die Einreise wegen Visaverstößen verweigert, nachdem US-Zollbeamte für seine Forschungen benötigte Gegenstände in seinem Gepäck gefunden hatten. 2010 hatte der Zynamics-Mitarbeiter Vincenzo Iozzo, zusammen mit Ralf Philipp Weinmann von der Universität Luxemburg, auf dem Hacker-Wettbewerb 'Pwn2Own' erfolgreich ein iPhone gehackt.

(Redaktion)


 


 

Google
Bochum
Zynamics
Sicherheitssoftware
Kryptografie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: