Sie sind hier: Startseite Ruhr Marketing Marketing Wissen
Weitere Artikel
Studie

Mehr Conversions durch Gütesiegel

Vertrauensbildende Maßnahmen steigern die Konversionsraten im Internet-Handel. Was sonst noch hilft, zeigt eine Infografik.

Gütesiegel wirken sich positiv auf die Vertrauenswürdigkeit eines Online-Händlers aus und erhöhen die Konversionsrate um bis zu 23,1% – das zeigt die aktuelle Studie des ECC Handel „Vertrauensbildende Maßnahmen auf dem Prüfstand“ in Zusammenarbeit mit Trusted Shops, BillSAFE und PayPal.

Vertrauensbildende Maßnahmen werden demnach insbesondere von Frauen geschätzt. Weibliche Online-Shopper achten bei der Auswahl eines Online-Shops häufiger auf die untersuchten Maßnahmen – Gütesiegel, Zahlungsverfahren und Kundenbewertungen – als Männer. Die vergleichende Betrachtung zeigt außerdem, dass Gütesiegel und Zahlungsverfahren mit steigendem Alter mehr beachtet werden, während die Bedeutung von Kundenbewertungen für ältere Shopper abnimmt.

Auch die Erfahrung mit Einkäufen im Internet spielt eine Rolle. Erfahrene Online-Shopper achten eher darauf, ob ein Shop durch ein Gütesiegel zertifiziert ist oder nicht. „Dass die Bedeutung bei erfahrenen Nutzern eher zunimmt, hängt vermutlich damit zusammen, dass diese die Gütesiegel am Markt kennen. Die Herausforderung für Shop-Betreiber und Anbieter von Gütesiegeln besteht demnach darin, auch unerfahrenen Online-Shoppern die Vorteile der Zertifizierung klar zu kommunizieren , um hier nachhaltig Vertrauen aufbauen zu können“, erklärt Aline Eckstein, Bereichsleiterin des ECC Handel im IFH Köln.

Die Online-Befragung von über 1.000 Online-Shoppern hat ergeben, dass knapp 74% bei der Auswahl eines Shops darauf achten, ob dieser durch ein Gütesiegel zertifiziert ist. Weitere 64% gaben an, auch eher in einem geprüften Webshop einzukaufen als bei einem Anbieter ohne Gütesiegel. Im Gegensatz zu Zahlungsverfahren und Kundenbewertungen hat der Produktpreis keinen besonderen Einfluss auf die Wirkung von Gütesiegeln. Das Online-Experiment zeigt, dass der messbare Effekt auf die Konversionsrate bei unterschiedlichen Preisniveaus ähnlich stark ausfällt.

Wie sich die Konversionsrate sonst noch erhöhen lässt, verrät eine aktuelle  Infografik von SEOGadget.

Eine entscheidende Frage, denn laut der Studie „Konversionsraten deutscher Onlineshops“ schließen – je nach Branche – von 100 Besuchern einer E-Commerce-Plattform nur ein bis fünf Interessenten einen Kauf auch tatsächlich ab. Im Durchschnitt liegt die Konversionsrate bei mageren 3 %. Sie kann aber, wie die Spitzen-Shops zeigen, durch geeignete Maßnahmen auf fast 30 % nach oben katapultiert werden. Dazu zählen vor allem Verbesserungen in der Usability, vertrauensbildende Maßnahmen, der Einsatz von Kundenempfehlungen oder aber die Nutzung von Incentivierungstools.

(Redaktion)


 


 

Gütesiegel
Erfahrene Online-Shopper
Konversionsrate
Zahlungsverfahren
ECC Handel Vertrauensbildende Maßnahmen
Kundenbewertungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gütesiegel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: