Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Immobilienmarkt

Dortmund: Wohnungspreise schießen nach oben

Die Preisanstiege für Eigentumswohnungen in Deutschlands größten Städten fallen in diesem Jahr moderater aus als im Vorjahr. Das zeigt das aktuelle Kaufbarometer des Immobilienportals immowelt.de.

Die teuerste Stadt Deutschlands bleibt nach wie vor München, dort liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis bei 5.474 Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Städte Frankfurt am Main und Hamburg. Dort sind die Quadratmeterpreise um je 19 Prozent und 5 Prozent angestiegen. 

Auch in der Metropole Ruhr steigen die Immobilienpreise - in Dortmund um elf Prozent. In Essen dagegen bleiben die Wohnungspreise stabil, zwar gibt es dort durchaus begehrte Lagen, in denen die Preise steigen, aber das Preisniveau im von Leerstand geplagten Norden drückt den Durchschnittspreis der gesamten Stadt.

(Redaktion)


 


 

Immobilienpreise
immowelt
Wohnungskauf
Wohnungseigentum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Immobilienpreise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: