Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
eco Kongress

Internetwirtschaft von der Finanzkrise unbeeindruckt

Trotz der aktuellen Wirtschaftskrise hat die deutsche Internetwirtschaft das Potenzial zu einer äußerst dynamischen Entwicklung. Das Geschäftsklima in der Branche ist sehr positiv.

Die Topmanagementberatung Arthur D. Little und der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. stellten beim eco Kongress, der seit gestern in Köln stattfindet, erste Ergebnisse einer Studie zur deutschen Internetwirtschaft vor, die dies zeigen.

"Wir haben Segmente der Internetwirtschaft identifiziert, die besonders gute Aussichten haben - hier gilt es jetzt zu investieren, um die Kraft auf der Straße zu halten", sagt eco Geschäftsführer Harald A. Summa. "Mit der Studie nehmen wir zum ersten Mal eine Abgrenzung und Quantifizierung der Branche vor - wir wissen also jetzt genau, wovon wir reden, wenn wir von 'der Internetwirtschaft' sprechen." Jürgen Morath, Director TIME Practice bei Arthur D. Little, ergänzt: "Wir geben Entscheidern mit dieser Studie ein Werkzeug an die Hand, Investitionsentscheidungen strategisch zu beurteilen. Wertschöpfungsketten, Umsätze, Trends und Treiber der Marktentwicklung - dazu können wir für die Internetbranche nun fundierte Angaben aus einer neuen Perspektive machen."

Bei der Frage nach den kurz- und mittelfristigen Erwartungen zur Entwicklung des Gesamtmarktes in verschiedenen Bereichen der Internetwirtschaft schnitten im Bereich Netzinfrastruktur und Betrieb vor allem die Internet Exchanges gut ab: 76 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass die Umsätze hier steigen werden. Auch im Bereich der Internet Access Provider erwarten 47 Prozent gute oder stark steigende Umsätze, im Internet Backbone sind es 43 Prozent. Bei den Diensten und Anwendungen stehen die Applikationen weit vorne - hier erwarten 75 Prozent der Befragten steigende oder stark steigende Umsätze -, gefolgt von den Housing- und Hostingdiensten (61 Prozent).

Die erste Studie zur deutschen Internetwirtschaft wurde vom eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. zusammen mit der Topmanagementberatung Arthur D. Little durchgeführt. Auf Basis einer umfangreichen quantitativen Erhebung und qualitativen Interviews wird erstmals eine Abgrenzung und Segmentierung der Internetbranche vorgenommen und Trends, Markttreiber und Entwicklungen identifiziert. Die umfangreiche Publikation mit detaillierten Einschätzungen zum Geschäftsklima und vielen aktuellen Expertenmeinungen ist in Kürze bei eco erhältlich.

Beim eco Kongress, der am 29. und 30.9. in Köln stattfindet, informieren sich rund 300 Experten aus den Bereichen Internet, Mobile und Telekommunikation zu den Themen Breitband, Names & Numbers, Unified Communications, Digitale Dividende, Cloud Computing und Mobile.

(Redaktion)


 


 

Internetwirtschaft
Studie
INternet
online
eco Kongress
Köln
Internetbranche
Mobile
Bereich
Beratung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internetwirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: