Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
ITB

Tourismustrend: Städtereisen mit Shopping-Erlebnis

Egal, ob jung und reich, arm und alt, Akademiker oder Straßenfeger: Die Freude am Ladenbummel ist bei allen Menschen ähnlich beliebt. Zu den Einkaufsweltmeistern zählen nicht nur Reisende aus Asien sondern ebenfalls aus Südamerika. Der einzige Unterschied, den die Daten des World Travel Monitors® im Rahmen einer Sonderauswertung für ITB Berlin zutage förderten: Frauen shoppen im Urlaub etwas häufiger als Männer.

Eine Sonderauswertung des World Travel Monitors® von IPK International zeigt die Bedeutung von Einkaufstouren im Urlaub. Das Ergebnis: Shopping ist weltweit ein beliebter Zeitvertreib während Urlaubsreisen. Jeder dritte Urlauber möchte diese Art des Zeitvertreibs nicht missen. Neben den Sehenswürdigkeiten und dem Flair einer Stadt zählt Einkaufen zu den drei Hauptmotiven bei Städtereisen.

Im internationalen Vergleich belegen Reisende aus China bei der Rangliste der Länder mit den meisten Shopping-Touren den ersten Platz, gefolgt von den Malaien und Indern. Doch auch unter den Lateinamerikanern hat Shopping einen überdurchschnittlichen Stellenwert. Hier sind es insbesondere Mexikaner, Argentinier und Chilenen, die Shopping-Möglichkeiten am Urlaubsort gern nutzen. Dagegen weisen US-Amerikaner mit 30 Prozent eine eher unterdurchschnittliche Shoppingaffinität im Urlaub auf. Unter den Europäern ist der Ladenbesuch bei den Finnen am beliebtesten. Deutsche, Franzosen, Schweden und Russen finden sich dahinter wieder. Bei den Briten und Italiener hat das Einkaufen während eines Auslandsurlaubs hingegen einen geringeren Stellenwert.

Je nach Urlaubsart variiert auch die Bedeutung des Ladenbummels, wobei Shopping für Städtereisende die größte Bedeutung hat. So hält jeder Zweite am Bummel fest, bei den Asiaten sind es über 80 Prozent. Unter den Rundreisenden und Strandurlaubern bildet der Einkauf für etwa jeden Dritten einen wichtigen Urlaubsbestandteil. Beliebteste Shopping-Destinationen sind dabei Asien (China, Thailand, Singapur und Süd-Korea), West-Europa (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien und die Türkei) und die USA. "Shopping hat sich vielerorts zu einer wichtigen Säule des Tourismus entwickelt, die auch für zusätzliche Einnahmen der Destination sorgt. Viele Urlaubsorte haben sich mit attraktiven Shopping Malls und exklusivem Service auf die kaufkräftige Klientel eingestellt.", kommentierte Dr. Martin Buck, Direktor Travel & Logistics Messe Berlin.

(Redaktion)


 


 

ITB Berlin
Dr. Martin Buck
Travel Monitors
IPK International
Shopping
Städtereisen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ITB Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: