Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Geothermiekonferenz in Bochum

Erdwärme soll den Wirtschaftsstandort stärken

Am 12. September veranstaltet die EnergieAgentur.NRW gemeinsam mit dem Internationalen Geothermiezentrum und der Stadt Bochum die 9. NRW Geothermiekonferenz im Jahrhunderthaus Bochum.

Die Energiewende hat in Nordrhein-Westfalen schon 1990 begonnen und Geothermie leistet hierbei einen immer größeren Beitrag, ins- besondere im Bereich Wärme. Erdwärme wird in NRW z. B. für kleine Wärmepumpen in Einfamilienhäusern oder für die Versorgung größerer Gebäude- komplexe mit Wärme und Kälte genutzt.

Mit der Geothermie- konferenz soll die klimaschonende Technologie als Wirtschaftsfaktor für den Standort NRW weiter vorangebracht und ein fachlicher Austausch unterstützt werden. Inhaltliche Schwerpunkte der Konferenz werden die Potenziale der Geo- thermie in NRW und den Niederlanden sein, die Nutzung geothermischer Fernwärme, Praxisbeispiele sowie die Kombination von Photovoltaik und Wärmepumpen.

Darüber hinaus wird das aktualisierte Online-Geothermieportal NRW vor- gestellt. Über das Portal können sich Bauherren und Planer über die Nutzungsmöglichkeiten von Erdwärme in NRW informieren. Damit soll die Möglichkeit geschaffen werden, für jedes Grundstück in NRW mit geringem Aufwand prüfen zu lassen, ob beim Neubau eines Gebäudes oder bei einem Austausch der Heizungsanlage eine Wärmepumpenheizung mit Erdwärme wirtschaftlich ist.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Das Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

(Redaktion)


 


 

Geothermie
Jahrhunderthaus
EnergieAgentur.NRW
Internationales Geothermiezentrum Bochum
Stadt Bochum
Energiewende
Erdwärme
Wärmepumpen
Online-Geothermieportal NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geothermie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: