Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
Jimdo Business

Jimdo erweitert Geschäftsmodell und launcht Business-Paket

Jimdo, Anbieter eines einfachen Webseiten-Baukastens, erweitert seine Produktpalette um ein weiteres Angebot: JimdoBusiness. Bislang standen den Jimdo-Nutzern die Tarife JimdoFree, die kostenlose Version für den Privatgebrauch, und JimdoPro, das BezahlPaket für anspruchsvolle Nutzer, zur Verfügung. Mit JimdoBusiness folgt nun ein drittes Paket, das ganz auf die Ansprüche von kleinen und mittelständischen Unternehmen ausgerichtet ist.

Hohe Ansprüche bedienen

„Zurzeit wird JimdoPro von vielen kleinen Unternehmen, Freiberuflern und Selbstständigen genutzt“, so Matthias Henze, einer der drei Jimdo-Gründer, „viele JimdoProNutzer  fragen uns jedoch  nach einem  größeren Paketumfang – beispielsweise nach weiteren E-Mail-Adressen oder zusätzlichen Domains.“  Für diese Zielgruppe entwickelten die Hamburger das JimdoBusiness-Paket.

Das neue Produkt unterscheidet sich  in den folgenden wesentlichen Punkten vom bisherigen kostenpflichtigen Paket JimdoPro: Zwei Domains statt einer, das Zehnfache an Speicherplatz (50GB), fünf eigene E-Mail Adressen und eine unbegrenzte Anzahl von E-Mail Weiterleitungen, stilsichere Business-Designs und einen „High Priority“-Support, der zu Geschäftszeiten eine Antwort innerhalb von einer  Stunde verspricht. Außerdem haben JimdoBusiness-Kunden die Möglichkeit, sich unbegrenzt passwortgeschützte Bereiche anzulegen  (beispielsweise für verschiedene Kunden) – JimdoPro-Usern stehen davon fünf, JimdoFree-Usern  einer zur Verfügung. 

Kostenpunkt? Bezahlbar für alle

In ihrer Preispolitik setzen die Jimdo-Macher weiterhin auf bezahlbare Produkte. Mit 9,95 Euro  monatlich ist das JimdoBusiness-Paket für die Ausrichtung auf den Geschäftskundenbereich ein  sehr günstiges Angebot. Warum nicht mehr? „Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie viel Arbeit es erfordert, ein eigenes Geschäft aufzuziehen und dass gerade am Anfang jeder Cent dreimal  umgedreht werden muss.“, erklärt Matthias Henze. „Wir wollen mit Jimdo und gerade mit dem  neuen Paket JimdoBusiness dafür sorgen, dass kein Unternehmen mehr an einer der wichtigsten  Stellen – nämlich an der eigenen Webseite – sparen muss. Mehr als 9,95 Euro im Monat müssen  wir  von  unseren JimdoBusiness-Kunden  auch  nicht  verlangen, um ein Qualitäts-Produkt  zu  gewährleisten – und dennoch rechnet es sich für Jimdo.“     

Pages to the Business-People 

Das  Ziel, Jimdo in naher Zukunft als Standard und Synonym für einfachen und zugleich professionellen Webseiten-Bau zu etablieren, soll durch das neue Produkt JimdoBusiness weiter in  greifbare Nähe rücken. Nebenbei wird das Motto der Hamburger, mit Jimdo „Pages to the People“ zu bringen, künftig auf „Pages to the Business-People“ ausgeweitet.  

Quelle: Jimdo

(Redaktion)


 


 

Jimdo
Business
Kunden
Hamburg
E-Mail
Internet
Pages
Webseite
Unternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jimdo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: