Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Unerfüllter Berufswunsch

37 Prozent der Deutschen arbeiten heute nicht im ursprünglich angestrebten Job

Für viele Deutsche ist der Berufswunsch bisher nicht in Erfüllung gegangen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Online-Jobbörse Stepstone, an der sich 4.550 Fach- und Führungskräfte beteiligt haben.

37 Prozent der Befragten gaben an, dass sie vor dem Studium zwar eine feste Berufsabsicht hatten, heute aber nicht in diesem Bereich arbeiten. Während die eine Hälfte von ihnen dies allerdings gar nicht schade findet, bedauern die anderen, ihr Jobziel verfehlt zu haben. Die gute Nachricht: Immerhin ein Drittel der Befragten hat seine Berufsabsicht in die Tat umgesetzt. Weitere 30 Prozent hatten überhaupt keinen konkreten Berufswunsch, als sie mit dem Studium starteten.

"Für viele Mitarbeiter ist der Jahreswechsel eine Gelegenheit, über ihre beruflichen Ziele nachzudenken und ihre aktuelle Arbeitssituation diesbezüglich auf den Prüfstand zu stellen. Insbesondere qualifizierte Arbeitnehmer befinden sich aufgrund der steigenden Konjunktur in einer guten Ausgangssituation für einen Wechsel. Diejenigen, die ihren Berufswunsch bisher nicht realisieren konnten, sollten also die Augen offen halten," sagt Frank Hensgens, Geschäftsführer der StepStone Deutschland GmbH. "

(Redaktion)


 


 

Stepstone
Jobbörse
Fach- und Führungskräfte
Berufswunsch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stepstone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: