Sie sind hier: Startseite Ruhr Finanzen
Weitere Artikel
KFZ-Versicherung

2013 kommen neue Typenklassen - Wechselsaison nutzen und Geld sparen

Ab 2013 erhält rund die Hälfte aller in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge eine neue Typenklasse. Hier wird neu sortiert und erstmals wird nun auch das das Alter der Versicherungsnehmer sowie das Alter des jüngsten Fahrzeugnutzers in die Einstufung einfließen. Für viele Fahrzeughalter bedeutet dies, dass ihre KFZ-Versicherung teurer wird.

In der Regel verändert sich die Typenklasse nach Angabe des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) allerdings lediglich um eine Klasse nach oben beziehungsweise unten. Von rund 91 Prozent der betroffenen Fahrzeuge werden demnach 55 Prozent hochgestuft, während 36 Prozent eine niedrigere Klassifizierung erhalten. Das zeigt die neue Typenklassenstatistik des GDV. Informationen rund um die Typenklassen finden Interessierte zudem hier.

In der Vollkasko liegt die Anzahl der umgestuften Fahrzeuge bei 45 Prozent, wobei sich etwa jeder dritte Wagen künftig eine oder mehrere Klassen höher in der Liste wiederfindet. Bei der Teilkasko geht es für mehr als jedes fünfte betroffene Auto eine Stufe aufwärts.

Teilweise geht es bis zu acht Klassen aufwärts

Ein Blick auf die neu sortierten Typenklassen in der KFZ-Haftpflicht belegt, dass es für manche KFZ-Besitzer deutlich teurer werden dürfte. So finden sich Fahrer eines BMW 335I (390l) gleich drei Klassen weiter oben wieder. Ebenso Inhaber eines Citroen C4 1.6 HDI. Sparen dürften hingegen Nutzer eines Kia Sportage 2.0 CRDI (SLS), der von Typenklasse 22 auf 19 sinkt.

Fast rekordverdächtig klettert der Astra-J Sportstourer 1.4 T im Rahmen der Vollkasko. Satte acht Stufen weiter oben reiht sich der reisetaugliche Kombi ein. In der Teilkasko müssen zum Beispiel Honda CR-V 2.0-Fahrer mit einem Preiszuschlag rechnen (Typenklasse alt 22/neu 26).

Wechselsaison nutzen und Beiträge sparen

Mit dem Beginn der Wechselsaison in der KFZ-Versicherung lohnt sich entsprechend der Blick voraus auf das kommende Jahr. Wer mit einem Anstieg seiner KFZ-Versicherung rechnet, sollte sich bereits jetzt nach einem günstigeren Tarif umschauen. Hilfreich bei der Orientierung unter den zahlreichen Anbietern ist ein Online-KFZ-Versicherungsvergleich, zum Beispiel auf http://www.KFZ-versicherungen.com/vergleich-KFZ-versicherungen .

Wissenswert: Neben der ordentlichen Kündigung, die meist bis zum 30. November 2012 beim Versicherer eingehen muss, gibt es die Option auf eine Sonderkündigung, sofern die Versicherungsgesellschaft die Beiträge zum Jahresende erhöht. Dann darf der Autofahrer generell innerhalb von vier Wochen nach der Mitteilung seinen Vertrag auflösen.

Quelle: Pressetext.com

(Redaktion)


 


 

Typenklasse
KFZ-Versicherung
Fahrzeuge
Teilkasko
Stufe
Alter
Beiträge
Vollkasko

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Typenklasse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: