Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Kunst

12 Filme in 12 Monaten

Ab dem 25. März zeigt das Museum Folkwang in Essen „Journey Into Fear“ von Stan Douglas. Der Film bildet den Abschluss der zwölfteiligen Ausstellungsreihe.

In seinem 2001 veröffentlichtem Kurzfilm „Journey Into Fear“ lässt der kanadische Videokünstler Douglas viele Fragen offen. Die Geschichte des Films spielt auf einem Frachter, auf dem sich mysteriöse Dinge ereignen. Bestechung, Drohungen, sogar Mord sollen den Frachter daran hindern, termingerecht in den Ankunftshafen einzulaufen. Zugleich geben die Protagonisten, ihre Motive und selbst die Fracht einige Rätsel auf.

Das Motiv der Angst wird dabei durch Douglas‘ Kameraführung und vermeintliche Wiederholungen von Szenen verdeutlicht. Inspiriert wurde Douglas unter anderem durch die literarischen Verwirrspiele „The Confidence Man“ von Herman Melville, 1857 oder den gleichnamigen Thriller „Journey into Fear“ von Eric Ambler, 1940.

Der 15-minütige Film bildet den Abschluss der einjährigen Kooperation des Museum Folkwang mit der Sammlung Goetz. 1993 von Ingvild Goetz gegründet, gehört die Sammlung weltweit zu den wichtigsten im Bereich Medienkunst.

Seit April 2015 wurden im monatlichen Wechsel insgesamt 12 Videos und Filme von wichtigen zeitgenössischen Künstlern wie Stan Douglas, Jesper Just, William Kentridge, Doug Aitken oder dem Künstlerduo Teresa Hubbard und Alexander Birchler präsentiert. Bis zum 25. April haben Besucher noch die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

(Conrad Rading)


 


 

Ausstellung
Museum Folkwang
Film

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Essen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: