Sie sind hier: Startseite Ruhr Finanzen Fördergeld
Weitere Artikel
Landesförderung

„Fortschrittskollegs“: Ruhrgebietshochschulen unter den Gewinnern

Insgesamt drei der sechs Gewinner im Förderprogramm „Fortschrittskollegs NRW“ finden unter Beteiligung von Hochschulen aus dem Ruhrgebiet statt.


Ein Ziel des Programms ist es, dass Promovierende die Zusammenarbeit mit Forschern verschiedener Disziplinen erlernen. Die Ruhrgebietshochschulen werden über einen Zeitraum von viereinhalb Jahren mit 2,6 Millionen Euro je Kolleg vom NRW-Wissenschaftsministerium gefördert.

Zur Wasserforschung in der Metropole Ruhr wird ein Konsortium unter der Führung der Universität Duisburg-Essen zusammen mit weiteren Partnern aus dem Ruhrgebiet unterstützt. Ebenfalls gefördert werden die Projekte "Energieeffizienz im Quartier" unter der Konsortialführung der TU Dortmund sowie "Online-Partizipation" der Universität Düsseldorf zusammen mit der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Gelsenkirchen.

Die Fortschrittskollegs verknüpfen Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Promovierende lernen so die Zusammenarbeit mit Forschern verschiedener Disziplinen.

(Quelle: idruhr)

(Redaktion)


 


 

Fortschrittskollegs
Ruhrgebiet
Promovierende
Gewinner
Zusammenarbeit
Fachhochschule
Forscher
Disziplinen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Förderprogramm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: