Weitere Artikel
Wettbewerb

Literaturpreis Ruhr 2009 für Judith Kuckart

Die Förderpreise

Die Förderpreise zum Literaturpreis Ruhr werden zu einem jährlich wechselnden Thema ausgeschrieben. Das Thema 2009 lautete "Kosmos Bahnhof".

Die Jury vergibt einen Förderpreis an Mirko Kussin. Sein Text "Vierzig Wagen westwärts" erzählt von einer Gruppe Jugendlicher, die von einem Bahnhof und seinen Besuchern leben. Sie übernachten in einem kleinen, alten, vergessenen Wartungsraum bis sie entdeckt und vertrieben werden. Mirko Kussin erzählt in einer trockenen, lakonischen, aber immer treffenden Sprache von der Gefühls- und Erlebniswelt der Jugendlichen.

Der zweite Förderpreis geht an Reinhard Strüven für seine Erzählung "Wiedersehen". Der Leser nimmt teil an einer zufälligen Begegnung eines Paares, das vor einigen Jahren bereits zusammen war. Das Zusammentreffen beginnt und endet am Bahnhof. In der Zwischenzeit nähern sich Mann und Frau langsam an, sie tauschen knappe Fragen und kurze Antworten aus, das Ende der Begegnung bleibt im Ungewissen.

(Redaktion)


 


 

Förderpreis
Literaturpreis Ruhr
Deutscher Buchpreis
Mirko Kussin
Judith Kuckart
Mann
Ruhrgebiet
Erzählung Wiedersehen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Förderpreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: