Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
Tablet-Markt

Apple spürt die Konkurrenz im Nacken

Der noch junge Tablet-Markt legt 2011 einen Zahn zu. Vorreiter Apple steht mit dem iPad dabei ganz oben auf der Abschussliste der wachsenden Konkurrenz. Diese lässt eine regelrechte Flut an neuen Geräten auf die Konsumenten los und verleiht dem Geschäft kräftigen Aufwind.

Wie die Marktforscher von DisplaySearch  aufzeigen, gewinnt das Geschäft "gewaltig" an Dynamik, wofür primär die angekündigte Armada an iPad-Klonen ausschlag-gebend ist. Um bis zu 200 Prozent werde der Absatz von Tablet-PCs in diesem Jahr zulegen. Damit erreicht der Markt laut DisplaySearch 2011 bereits ein Volumen von fast 56 Mio. Geräten. Obwohl die Wachstumsraten in den kommenden drei Jahren vergleichsweise an Kraft verlieren werden, bauen die Tablets ihren Anteil am mobilen Computermarkt weiter mit hoher Geschwindigkeit aus. So sorgt die bevorstehende Markteinführung der zahlreichen iPad-Nachfolger für eine Verschiebung der Machtverhältnisse im PC-Geschäft.

Die mit Googles Betriebssystem Android ausgestatteten Modelle werden derzeit als größte Apple-Herausforderer gehandelt. 2014 verschiffen die Hersteller den Angaben nach knapp 504 Mio. mobile PCs inklusive Note- oder Netbooks. Tablets nehmen dann schon einen Anteil von über einem Drittel davon ein. Mehr als 172 Mio. Stück verkaufen die Anbieter bereits bis dahin. Die Verlagerung des Computergeschäfts hin zu Tablet-PCs wird den Experten zufolge jedoch hauptsächlich in jenen Märkten sichtbar, die bereits über eine hohe Verbreitung an Mini-Notes und Notebooks aufweisen

(pressetext.com)


 


 

Geschäft
Tablet-PCs
Geräten
Konkurrenz
Tablet-Markt
Zahn
Vorreiter Apple
DisplaySearch
Konsumenten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geschäft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: