Sie sind hier: Startseite Ruhr Finanzen Fördergeld
Weitere Artikel
Metropole Ruhr

Ruhrgebiet winkt Geld aus EU-Fonds

Dem Land Nordrhein-Westfalen stehen in der neuen Förderphase bis 2020 rund 637 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Der Schwerpunkt soll auf Projekte zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung sowie auf präventive Vorhaben für benachteiligte Kinder und Jugendliche liegen, so das NRW-Sozialministerium bei der Auftaktveranstaltung in Bochum. Zudem werden Projekte zur Förderung des Fachkräftenachwuchses sowie für faire und gesunde Arbeitsbedingungen unterstützt. 

Politiker aus den NRW-Kommunen stellten in Brüssel die Probleme bei der Integration von Zuwanderern heraus und warben für einen zielgerichteten Einsatz von EU-Mitteln in diesem Bereich. Weiterhin stehen den Regionen in NRW 2,4 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung zu, welche in den Bereichen Schwerpunkte Innovationen, Mittelstand, Klimaschutz und Kommunen eingesetzt werden.

(Redaktion)


 


 

Europäischer Fond
NRW-Sozialministerium
Europäischen Fond für Regionale Entwicklung
Europäischer Sozialfonds

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Europäischer Fond" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: