Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Migration

NRW-Sprachförderung: Viermal mehr Teilnehmer als 2010

Rund ein Viertel der in NRW lebenden Menschen hat Migrationshintergrund. Viele müssen die deutsche Sprache lernen. Konnten 2010 nur 3.200 Plätze des NRW-Sprachförderprogramms besetzt werden, liegt die Quote des vergangenen Jahres fast viermal so hoch.

Die Teilnahme an dem Programm ist wichtig. „Noch immer finden Menschen mit Migrationshintergrund schwerer Zugang auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt als die deutsche Bevölkerung“, sagt Christiane Schönefeld, Chefin der BA NRW und erläutert: „Ausschlaggebend dafür ist häufig, dass die Kenntnisse der deutschen Sprache nicht ausreichen, um den beruflichen Anforderungen zu genügen. Wir können und wollen es uns aber schlichtweg nicht leisten, auf das Potenzial dieser Mitbürger zu verzichten.“ Es sei daher gemeinsame Aufgabe, Sprachbarrieren mit diesen Menschen abzubauen, um ihnen somit den Zugang in Beschäftigung zu ebnen.+

730 Unterrichtsstunden

Aufgabe von Arbeitsagenturen und Jobcentern ist es, potenzielle Teilnehmer zu identifizieren, mit ihnen über Sinn und Ziel des Kurses zu sprechen und sie anschließend an Bildungseinrichtungen weiterzuleiten, die diese Kurse durchführen. In den 730 Unterrichtsstunden werden berufsbezogene Sprachkenntnisse erworben und in Betrieben praktisch erprobt. Allen Interessierten steht die Teilnahme offen, wenn sie sich an ihre zuständige Arbeitsagentur oder das örtliche Jobcenter wenden. Wie der Name schon sagt, wird berufsbezogenes Vokabular vermittelt. So werden beispielsweise Deutschkurse für Erzieher, Krankenpfleger, Ärzte, Ingenieure etc. angeboten.

Erfolgreiche Integration in die Gesellschaft

„Teilhabe am Arbeitsleben ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration in die Gesellschaft“, resümiert Christiane Schönefeld. „Investieren wir in gute Sprachkompetenzen, steigern wir die Erwerbsmöglichkeiten von Menschen mit ausländischen Wurzeln und gewinnen so an echter Integration.“

(Redaktion)


 


 

Teilnahme
Menschen
Integration
Christiane Schönefeld
Unterrichtsstunden
Gesellschaft
Jobcenter
Zugang

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Teilnahme" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: