Sie sind hier: Startseite Ruhr Bizz Tipps
Weitere Artikel
Mittelstand

Schutz vor Viren unerlässlich

Auch kleine und mittelständische Unternehmen sollten nicht an Antivirenprogrammen sparen

Viren, Würmer und Trojaner befallen statistisch gesehen eines von fünf Unternehmen. Die Folgen reichen von Datenbeschädigungen und Datenverlust bis hin zu verlorenen Kunden. Finanzielle Verluste sind die Folge. Dennoch sparen vor allem kleinere Unternehmen an Antiviren-Programmen. Der Glaube, dass der eigenen Computer verschont bleibt, kann im schlimmsten Fall zu tagelangen Ausfällen führen und hohe Kosten verursachen. Hier sind gute Gründe, für elektronische Sicherheit zu Sorgen - auch im Mittelstand:

  • Angriffe aus dem Internet nehmen zu und werden komplexer
  • Schadprogramme wie Viren oder Trojaner gelangen oft unbemerkt auf Unternehmensrechner
  • Die permanente Verbindung ins Internet birgt konstante Sicherheits-Risiken
  • Kostenfreie Lösungen für Unternehmen bieten oft unzureichenden Schutz
  • Die PC-Leistung wird durch Schädlingsbefall immer geringer
  • Hochwertige Sicherheitssoftware schützt neben Passwörtern auch vertrauliche Kundeninformationen
  • Ein Systemausfall führt zu massiven Störungen im Geschäftsbetrieb

Professioneller Rat macht sich hier also in jedem Fall bezahlt.

(Redaktion)


 


 

Unternehmen
Viren
Internet
Antiviren-Programmen
Mittelstand
elektronische Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: