Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Kulturhauptstadt 2010

Nachwuchskünstler gestalten RuhrtalRadweg

Vom lauschigen Bach zum größten Binnenhafen der Welt; vom mittelalterlichen Schlösser- und Fachwerkidyll durch beeindruckende Industriekulturlandschaften zum postmodernen Hafenflair; von abgeschiedenen Waldwegen zu gut ausgebauten Ruhruferpromenaden - der RuhrtalRadweg lebt Kontraste! Ab Mai 2010 werden zehn künstlerische Konzepte die Vielfalt der 230 Kilometer langen Strecke entlang des Ruhrlaufs erweitern.

Das Ruhrtal säumen zahlreiche stumme Zeugen der Energieversorgung: Kraftwerke, größere und kleine Gebäude für die Versorgung mit Strom und Gas, Hochspannungsmasten, Markierungspfähle für unterirdische Leitungen. "Als Sponsor des RuhrtalRadwegs freuen wir uns gerade im Hinblick auf das Kulturhauptstadtjahr 2010, Technik und Kunst von Winterberg über Arnsberg bis nach Duisburg in einen Dialog zu bringen", so Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Rheinland Westfalen Netz AG. Aus diesem Grund rief das Unternehmen einen Wettbewerb für Kunst- und Designstudenten ins Leben. Die Aufgabe: Vorschläge für die künstlerische Gestaltung dieser technischen Wegmarken zu erarbeiten.

60 junge Künstlerinnen und Künstler der Kunstakademie Münster, der Folkwang-Hochschule in Essen, der Freien Akademie der bildenden Künste in Essen und des Design-Studiengangs der Dortmunder Fachhochschule beteiligten sich an dem Ideenwettbewerb. Eine fachkundige Jury aus externen Kunstexperten und RWE-Technikern wählte zehn künstlerische Konzepte aus, die an 20 Orten bis Mitte 2010 umgesetzt werden.

"Die Kunst als verbindendes Element zwischen Natur und Technik wird ungewohnte Sichtweisen auf das Thema ‘Energie’ eröffnen", erläutert Neuhaus. Ob Gasmerkpfahlreigen oder moosbegrünte Gasstation, ob bunt schillernde Masten oder energetische "Peep-Show" - wer in die Bremse tritt, fragt sich auf neue Weise: Wie wird Energie erzeugt, umgewandelt und transportiert? Der mehrfach ausgezeichnete RuhrtalRadweg führt bereits jetzt jährlich über 250.000 radelnde Gäste an den attraktivsten Kunst- und Kulturhighlights der Region entlang. Nun wird er selbst zur originellen Ausstellungsstrecke.

(Redaktion)


 


 

Kulturhauptstadt
Ideenwettbewerb
Kunst
Künstler
Arndt Neuhaus
RuhrtalRadweg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kulturhauptstadt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: