Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Einzelhandel: Im Juli klingelten die Kassen

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel waren im Juli 2019 real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 4,5 Prozent höher als im Juli 2018.

Wie die Landesstatistiker mittelen, stiegen die Umsätze nominal um 5,6 Prozent.

  • Für die ersten sieben Monate 2019 ermittelten die Statistiker für den NRW-Einzelhandel eine reale Umsatzsteigerung von 2,7 Prozent; nominal stiegen die Umsätze gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent.
  • Die Beschäftigtenzahl im Einzelhandel lag im Juli 2019 in etwa auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats (+0,1 Prozent;
    Vollzeitbeschäftigte: +0,7 Prozent; Teilzeitbeschäftigte:−0,3 Prozent).
  • Auch in den ersten sieben Monaten des Jahres lag die durchschnittliche Beschäftigtenzahl nahezu auf Vorjahresniveau (−0,1 Prozent), wobei die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um 0,5 Prozent stieg und die der Teilzeitbeschäftigten um 0,5 Prozent zurückging.

(Redaktion)


 


 

Juli
Einzelhandel
Umsätze
Vollzeitbeschäftigte
Berücksichtigung
Preisentwicklung
Beschäftigtenzahl
Statistik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Juli" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: