Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Zahl der Insolvenzanträge gesunken

2013 sank die Zahl der Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen um rund sieben Prozent. Dies teilte Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mit.

Die Forderungen aus den Insolvenzanträgen betragen voraussichtlich 10,2 Milliarden Euro. Insgesamt stellten 8.799 Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, doch nur in 6.871 Fällen wurde ein Verfahren eröffnet und in 1 928 Fällen musste die Eröffnung mangels Masse abgewiesen werden. Zum Zeitpunkt der Antragstellung waren von den Unternehmensinsolvenzen 50 544 Beschäftigte betroffen. 

Neben den Unternehmen beantragten im vergangenen Jahr auch 26 533 weitere Schuldner die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Dabei handelte es sich überwiegend um Verbraucherinsolvenzen. Die übrigen Fälle betrafen Nachlässe und andere Privatpersonen, wie beispielsweise ehemals selbstständig tätige Personen.

(Redaktion)


 


 

Statistisches Landesamt
Insolvenzanträge
Nordrhein-Westfalen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Statistisches Landesamt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: