Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Ökoprofit

Unternehmen erarbeiten eigene Umweltprogramme

Im Rahmen des ökologischen Projekts für integrierte Umwelttechnik „ÖKOPROFIT“ haben 14 Unternehmen aus Dortmund, Geseke und dem Kreis Unna knapp 100 Maßnahmen zum betrieblichen Umweltschutz erarbeitet.

Die Betriebe haben eigene Umweltprogramme erarbeitet und Verbesserungsmaßnahmen in den Kernthemen Energie, Wasser und Abfall umgesetzt. Daneben fördern sie ihre Mitarbeiter und sorgen dafür, dass entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette eine nachhaltige Wertschöpfung stattfindet. 

Insgesamt investierten sie hierfür 3,4 Millionen Euro und werden in Zukunft durch diese Maßnahmen jährlich rund 500.000 Euro einsparen. Mit den durchgeführten Maßnahmen im Bereich Umweltschutz können die Unternehmen ihren jährlichen Energieverbrauch um 3,1 Millionen Kilowattstunden senken. Dadurch werden von den ÖKOPROFIT-Teilnehmern im gleichen Zeitraum über 1.900 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid eingespart. 

„Die Betriebe leisten hiermit einen wertvollen Beitrag zum städtischen Handlungsprogramm 2020 für den Klimaschutz und damit auch zum Ziel, die CO2-Emmisionen stetig zu minimieren“, so Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. 

(Redaktion)


 


 

Umweltprogramme
Umweltschutz
Ökoprofit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umweltprogramme" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: