Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Metropole Ruhr

Finanzierung des RuhrtalRadwegs gesichert

Auf der diesjährigen RuhrtalRadwegKonferenz in Schwerte zeigten sich alle Kooperationspartner weiterhin vom Radweg begeistert. Dabei ging es neben der Erneuerung der Kooperationsverträge auch um die Grund- finanzierung. Die konnte für die kommenden fünf Jahre sichergestellt werden.

Seit 2006 erfreut der 230 Kilometer lange RuhrtalRadweg zwischen Winterberg und Duisburg Touristen und Einwohner im Ruhrtal. Partnerbetriebe am Wegesrand konnten sogar ihren Umsatz durch den Radweg steigern. „Der RuhrtalRadweg ist eines der ganz wichtigen Zugpferde für den Radtourismus in Nordrhein-Westfalen und ich bin optimistisch, dass die Begeisterung für das Projekt bei allen Betei- ligten auch in den kommenden Jahren anhält“, sagt Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen.

4-Sterne-Qualitätsradroute

Auch die Kooperationspartner sind weiterhin von der positiven Entwicklung begeistert, obwohl schon seit drei Jahren keine Fördergelder mehr fließen. Zu Beginn des Jahres zeichnete der ADFC die Route erneut als 4-Sterne-Qualitätsradroute aus. „Dass wir mit dem RuhrtalRadweg sogar in Schulbüchern auftauchen und in den Rankings der bekanntesten und beliebtesten Radfernwege in Deutschland regelmäßig eine Topplatzierung erreichen, hätten wir am Anfang niemals für möglich gehalten“, sagt Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH.

(Redaktion)


 


 

RuhrtalRadweg
Radfernweg
Winterberg
Duisburg
Dr. Günther Horzetzky
Ministerium für Wirtschaft
Industrie
Mittelstand und Handwerk
ADFC
Axel Biermann
Ruhr Tourismus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "RuhrtalRadweg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: