Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur

Arbeitsmarkt profitiert von Frühjahrsbelebung

40,1 Millionen Menschen mit Wohnsitz in Deutschland waren im April nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) erwerbstätig. Das sind 0,1 Prozent weniger als im April des letzten Jahres.

Die befürchtete Auswirkung der Krise auf dem Arbeitsmarkt bleibt noch aus: Im April 2010 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 40,1 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Das waren 53 000 Personen oder 0,1 Prozent  weniger als im April 2009. Im Januar und Februar 2010 hatte die Zahl der Erwerbstätigen noch jeweils um 0,4 Prozent, im März noch um 0,3 Prozent unter dem Vorjahresergebnis gelegen. Damit hat sich im Berichtsmonat April 2010 der Rückgang der Erwerbstätigkeit gegenüber dem Vorjahr erneut abgeschwächt.

Im Vergleich mit dem Vormonat März 2010 stieg die Zahl der Erwerbstätigen im April 2010 im Zuge der kräftigen Frühjahrsbelebung um 207 000 Personen (+ 0,5 Prozent). Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausblendung üblicher jahreszeitlich bedingter Schwankungen, ergibt sich gegenüber März 2010 ein Plus von 58 000 Personen (+ 0,1 Prozent).

(Destatis)


 


 

April
Personen
Erwerbstätigen
Deutschland
Statistischen Bundesamtes Destatis
März
Berechnungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "April" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: