Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
Security Report

Porno-Reklame und Anti-Viren-Fakes schleichen sich über soziale Netzwerke ein

JavaScript-Objekte transportieren Müll

Zur weltweit verbreitetsten Schädlingsfamilie sind im zweiten Halbjahr 2010 mit "JS/Pornpop" JavaScript-Objekte aufgestiegen, die unerwünschte Werbung meist mit pornografischem Inhalt anzeigen. Bei Cyberkriminellen ebenfalls sehr beliebt und entsprechend verbreitet waren laut Microsoft bösartige Programme, die sich als vermeintliche Schutzsoftware ausgeben. Speziell im Unternehmensbereich zählt zudem der Wurm "Conficker" nach wie vor zu den am häufigsten auftretenden Schädlingen.

Die weltweit höchste Infektionsrate hat laut Microsoft-Statistik mit über vier Prozent befallenen PCs Korea, gefolgt von Spanien und der Türkei. Deutschland dagegen liegt mit etwas mehr als fünf befallenen pro 1.000 PCs unter dem globalen Schnitt.

Cyberkriminelle bevorzugen Windows XP

Microsofts SIR zeigt zudem, dass die Infektionsraten von Windows Vista und 7 deutlich niedriger liegen als bei Windows XP. Das gilt insbesondere für die 64-Bit-Versionen der moderneren Betriebssysteme. Das mag freilich damit zusammenhängen, dass XP laut StatCouter Globalstats bis heute das am weitesten verbreitete Betriebssystem der Welt und somit das lohnendste Angriffsziel für Cyberkriminelle ist.

Allerdings ist nicht nur Microsoft selbst davon überzeugt, dass die moderneren Windows-Systeme grundsätzlich besseren Schutz bieten. "Für bestimmte Virenfamilien wie beispielsweise Rootkits ist es viel schwieriger, auf aktuellen und speziell den 64-Bit-Versionen Fuß zu fassen", meint Eckel.

(pressetext.com)


 


 

Cyberkriminellen
Schädlinge
Netzwerke
Halbjahr
Microsoft
Infektionsrate
JS Pornpop
JavaScript-Objekte
Porno-Reklame
Phishing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Cyberkriminellen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: