Sie sind hier: Startseite Ruhr Leben Live
Weitere Artikel
Kolumne

Rainer Berger informiert: Fit in den Frühling

In unserer Kolumne gibt der Diplom-Sportwissenschaftler Rainer Berger Tipps zum Start in einen aktiven, fitten und gesunden Frühling.

Frühling heißt Wachstum, Frühling heißt Neubeginn ... 

Der Frühling steht vor der Tür und Sie möchten jetzt auch ein paar Winter-Pfunde loswerden? Der Einstieg in eine Diät fällt vielen nicht leicht, denn Abnehmen beginnt im Kopf: Machen Sie sich bewusst, welche Vorteile es Ihnen bringt, schlanker und damit auch vitaler, belastbarer und gesünder zu sein. Und denken Sie immer daran: Eine Diät hat einen Anfang und ein Ende. Sie sollten aber vielleicht grundsätzlich Ihr Ernährungs- und Bewegungsverhalten überdenken. Bewegung sollte ein Teil des Alltags sein, da der Mensch nicht für’s Liegen und Sitzen geschaffen wurde, sondern um aufrecht zu gehen und zu laufen. Gesunde und zeitgemäße Ernährung sollte eine Lebenseinstellung sein. Schließlich beeinflusst unsere Nahrung uns selbst, und das sehr nachhaltig: Unsere Strukturen wie Muskeln, Haut, Haare und Knochen, unsere Regeneration und unser Wohlbefinden, aber auch unser Denkvermögen und Konzentration. Sprich: Sie sollten sich genau überlegen was Ihr „Input“ ist, wenn Sie tagtäglich optimal funktionieren wollen.

Der Frühling ist genau die richtige Zeit

Der Schlüssel zu unseren eigenen Energiereserven liegt in regelmäßiger, moderater Bewegung, einer Mischung aus Kraft- und Ausdauerbelastungen. Jetzt gilt keine Ausrede mehr! Das Wetter lockt geradezu in die Natur! Kleiderschrank auf, Sportkleidung raus und es kann losgehen! Wenn Sie sich einmal überwunden haben, werden Sie sehen, dass es mit jedem nächsten Mal leichter wird. Sie tanken Kraft und Energie für Arbeit und Hobby, Ihre Laune wird besser - Sie schütten vermehrt Glückshormone aus - die Welt schillert wieder in allen Farben und das Leben macht wieder so richtig Spaß! Bewegung in der Natur ist aber auch das effektivste Mittel, um den Stress des Alltags abzuschütteln und den ganzen Gedankenmüll abzuladen. Sie werden merken, dass Ihre Gedanken anschließend klarer und geordneter sind.

Aller Anfang ist schwer – aber eine Begleitung kann ihn leichter machen!

Verabreden Sie sich regelmäßig mit Gleichgesinnten an einem festen Ort zu festen Zeiten. So können sie sich gegenseitig motivieren und mögliche Entschuldigungen im Keim ersticken. Tragen Sie diesen Termin fest in Ihren Kalender ein. Und denken Sie daran: Laufen, walken oder Rad fahren ist keine verlorene Zeit. Es ist ein Termin mit Ihnen selbst. Oft ist es dennoch nicht leicht, sich zu überwinden mit Sport anzufangen. Wichtig ist: Setzen Sie sich kleine, erreichbare Ziele, dann Zwischenziele (etwa nach vier Wochen zwei Kilo zu verlieren), aber auch ein Endziel, wie das Bestreiten eines Volkslaufs über zehn Kilometer in ihrer Nähe. Das ist möglich, das kann jeder schaffen, der zwei Beine hat. Und glauben Sie mir: Das Gefühl, es geschafft zu haben ist unersetzlich, das macht Sie stark, stolz und glücklich. Nehmen Sie sich nichts Unerfüllbares und Unrealistisches vor, gerade in Bezug auf Ihr Körpergewicht oder Ihre Laufleistung! Scheitern führt zu Frust und Frust häufig zu Gegenreaktionen! Regelmäßigkeit und Geduld führen zum Erfolg und Sie werden merken, wie viel neue Lebensfreude Ihnen Bewegung bringt. Kleine Rückschläge mit eingerechnet. Sie werden stolz auf sich sein und Ihr Wohlbefinden und Ihre Belastbarkeit werden sich von Tag zu Tag steigern, das wird sich schließlich auch positiv auf ihre Ausstrahlung und ihr Selbstbewusstsein auswirken.

Worauf also noch warten? Morgen geht´s los!

(Rainer Berger)


 


 

Frühling
Sport
Diät
Rainer Berger
Sportwissenschaftler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frühling" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: