Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Kriminalgeschichten

Leo P. Ard und Reinhard Junge: Mordsschnellweg in der Kulturhauptstadt

Manchmal sieht der Normalsterbliche im Ruhrgebiet vor lauter Schornsteinen und Doppelböcken die Leichen nicht mehr. Das kann den Krimi erfahrenen Autoren Leo P. Ard und Reinhard Junge nicht passieren. In "Mordsschnellweg" versammeln sie elf Kurzkrimis und einen fünfteiligen Fortsetzungskrimi aus ihren letzten 20 Schaffensjahren.

Das Ruhrgebiet ist nicht nur Kulturhauptstadt, es ist auch eine Metropole des Verbrechens. Das wissen die deutschsprachigen Fernsehzuschauer spätestens durch TV-Kommissare wie Schimanski, Balko, Haferkamp und Harry & Toto. Mit "Mord am Hellweg" besitzt die Metropole Ruhr zudem Europas größtes Krimifestival.

Und darauf spielt - neben den Magistralen Ruhr- und Emscherschnellweg (A40/B1 und A42) - auch der neue Titel "Mordsschnellweg" aus dem Dortmunder Grafit-Verlag an. Für diesen Sammelband griffen die beiden Autoren tief in ihre Krimikiste und hoben Schätze aus den vergangenen 20 Jahren. Und so lassen der Grimme-Preisträger Jürgen Pomorin (Pseudonym "Leo P. Ard") und der hauptberufliche Sprachen-Lehrer Reinhard Junge nun wieder zwischen Industriedenkmälern, modernen Technologieparks und idyllischen Schrebergärten morden. Man trifft Altes und Neues, immer schön trivial, gerade weil bodenständig und damit von der Realität gar nicht so weit entfernt - und das verstärkt das Gänsehautgefühl genauso wie das Schmunzeln nochmals ganz gehörig.

Die erfolgreiche Biennale "Mord am Hellweg" wird im Kulturhauptstadtjahr zum fünften Mal zwischen Lippe, Emscher und Ruhr stattfinden - und zwar mit mehr als 400 Lesungen und rund 600 Autoren aus aller Welt an außergewöhnlichen Veranstaltungsorten. Vom 18. September bis zum 13. November 2010 heißt es in der gesamten Metropole Ruhr: We will kill you again!

Leo P. Ard, Reinhard Junge
Mordschnellweg - Kriminalgeschichten
Grafit Verlag
September 2009
224 Seiten, broschiert, EUR 8,50
ISBN 978-3-89425-364-6

(Redaktion)


 


 

Mordsschnellweg
Hellweg
Grafit Verlag
Kulturhauptstadt
Leo P. Ard
Reinhard Junge
Mord am Hellweg
Biennale
RUHR.2010

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mordsschnellweg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: