Sie sind hier: Startseite Ruhr Metropol-Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Kooperation stärkt militärischen Sektor

ThyssenKrupp rüstet sich auf

ThyssenKrupp will auf die Krise im Bereich des Schiffsbaus reagieren und ihr aktiv entgegenwirken: Das Unternehmen plant den militärischen Sektor verstärkt auszubauen und sich somit für die Zukunft zu rüsten.

Durch eine neue Nahost-Partnerschaft sollen neue Absatzaussichten geschaffen werden; zudem sollen in Deutschland die Arbeitsplätze im Bereich des Schiffsbaus gesichert werden.

Die Business Area Marina Systems, ein zu ThyssenKrupp gehörendes Unternehmen, will daher mit der Abu Dhabi MAR Group eine Partnerschaft eingehen, ein entsprechender Vertrag wurde bereits unterzeichnet. Die Abu Dhabi MAR Group ist ein Schiffsbauunternehmen, das in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate angesiedelt ist.

Die geplante Partnerschaft gründet sich auf ein 50:50 Gemeinschafts-unternehmen im Bereich des Marineschiffsbaus. Dabei wird ThyssenKrupp Marina Systems über Projekte, die die NATO oder die Deutsche Marine betreffen, die Leitung innehaben. Im Gegenzug übernimmt die Abu Dhabi MAR Group die Projektführung bei Konzepten, die Ost- und Nordafrika betreffen.

Das Unternehmen aus Arabien soll darüber hinaus die Mehrheitsanteile des Yachtbauers Hamburger Werft Blohm + Voss, auch ein Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems, übernehmen.

(Redaktion)


 


 

Unternehmen
Sektor ThyssenKrupp
Bereich
Marineschiffsbau
Abu Dhabi MAR Group
Nahost-Partnerschaft
Blohm + Voss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: