Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
IT für Unternehmen

Informationsflut durch kluges Löschen eindämmen

Unternehmen bewahren Informationen trotz steigender Datenflut unsystematisch auf, wie eine Studie von Symantec jüngst zeigte. Ein Großteil der befragten Firmen speichert riesige Informationsmengen auf unbegrenzte Zeit.

Sie werden von wachsenden Speicherkosten, zeitraubenden Backups und einer ineffizienten elektronischen Beweisführung immer stärker unter Druck gesetzt. Ein Ausweg ist, verbindliche Regeln einzuführen, mit denen Firmen unwichtige Daten aufspüren und daher risikofrei löschen können.

Mit Hilfe von Software lassen sich solche Regeln im Archiv und bei Backups klug durchsetzen. Die per Policy gesteuerten Applikationen können so Informationen gezielt speichern und irrelevante Daten zuverlässig löschen. Mit Veritas Storage Foundation HA beispielsweise haben Leiter von Rechenzentren ab sofort ihr Storage Management noch besser im Griff. Die neuen Funktionen innerhalb des Veritas Operations Managers schlägt die Brücke zwischen Server, Datenbank und Speicher-Administrator. Sie verbessern die Speicherleistung, verringeren die Betriebskosten und helfen, die Ausfallzeiten zu verkürzen. Dies geschieht unter anderem dadurch, dass die Software wichtige Management-Prozesse automatisch abwickelt, die früher händisch durchgeführt wurden.

Beim richtigen Umgang mit der Informationsflut stehen ebenfalls die Datensicherung und Business Continuity im Mittelpunkt.

(Redaktion)


 


 

Informationen
Firmen
Software
Speicherkosten
Backups
Datensicherung
Archivierung
Kostensenkung
Datensicherheit
Business Continuity

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Informationen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: