Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell News
Weitere Artikel
Sperrung Ruhrtalbrücke/A52

Pünktlich ins Büro

Nach der A 40 im vergangenen Jahr, steht auch diesen Sommer wieder eine Sperrung an: Vom 1. Juli bis 30. September wird die A 52 von Breitscheid bis Essen-Kettwig gesperrt.

Zwar blieb mithilfe genauer Planung und Vorbereitung 2012 das große Verkehrschaos aus, dennoch empfiehlt der Essener Unternehmensverband (EUV), „Mitarbeiter und auswärtige Kunden frühzeitig zu informieren, damit diese mit den Beeinträchtigungen vorausschauend umgehen können.“

Risiko liegt beim Arbeitnehmer

Die Sperrung der Autobahn fällt genau in die Zeit der Sommerferien, in denen ohnehin ein geringeres Verkehrsaufkommen besteht. Dennoch ist es für Arbeitnehmer sinnvoll, die Hauptverkehrszeiten zu meiden und wenn möglich die Arbeitszeiten während der Bauphase anzupassen. Zwar drohen Mitarbeitern in der Regel durch verkehrsbedingtes Zuspätkommen keine Sanktionen von Seiten des Arbeitgebers, dennoch ist der Arbeitnehmer verpflichtet, pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Denn rein rechtlichkann bei wiederholtem Zuspätkommen durchaus nach einer mündlichen Ermahnung, eine formelle Abmahnung gerechtfertigt sein. Daher sollte der Arbeitnehmer in jedem Fall seine Anzeigepflicht ernst nehmen und unverzüglich den Arbeitgeber informieren, sobald absehbar ist, dass er nicht pünktlich zur Arbeit kommen kann.

(Redaktion)


 


 

Vollsperrung Autobahn
Sperrung A 40
Sperrung A 52
Ruhrtalbrücke
Stau
Berufspendler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vollsperrung Autobahn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: