Weitere Artikel
Wiebke Doktor (Duisburg)

Sponsoring - Tue Gutes und berichte darüber…

… schließlich gehört die Steigerung des Bekanntheitsgrades und die Imageverbesserung zu den Unternehmenszielen. Doch das ist in der Realität leichter gesagt als getan, denn viele Firmen nutzen dieses Instrument noch nicht richtig.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Get the Flash Player to see this player.

Nicht nur der Gesponserte hat einen Nutzen davon, sondern auch das Unternehmen, das sich mit Hilfe des positiven Imagetransfers durch das Sponsoring in der Öffentlichkeit neu oder anders positionieren kann. Wiebke Doktor von der Agentur Fundamente in Duisburg berät Unternehmen zu diesem Thema ganz nach dem Motto: Mehrwert, Nachhaltigkeit und Messbarkeit. Mit Kreativität und Fachwissen zeigt sie Unternehmen neue Visionen des Sponsor ings und andere Bereiche des Fundraisings.

„Wir überlegen mit dem Kunden zusammen wo sich das Unternehmen engagieren will, dass kann in Form eines Sponsorings sein oder auch einer Spende, dass kann aber auch darin bestehen, dass sich die Mitarbeiter zusammen ehrenamtlich an einem sogenannten Social-Day engagieren, das heißt, dass was ein Unternehmen uns in Auftrag gibt ist dafür ein Konzept zu entwickeln und einen passenden sozialen Partner zu finden, aber auch Aktionen zu finden, die diesem Partner auch wirklich hilfreich sind“, erklärt Wiebke Doktor.

Im Vordergrund steht die Win-win-Situation und nicht die reine Präsentation des Firmenlogos. „Jeder möchte die Welt zu einem besseren Platz machen. Obwohl viele Unternehmen sich bereits engagieren, sagen sie es keinem. Das Unternehmen hat aber den Nutzen sich an einem ungewöhnlichen Ort zu platzieren und in der Öffentlichkeit positiv wahrgenommen zu werden. Aber nicht nur die Öffentlichkeit ist relevant, die Mitarbeiter werden dem Unternehmen loyaler gegenüberstehen, denn ein Unternehmen, dass sich sozial engagiert, vermittelt dem Mitarbeiter einfach ein gutes Gefühl“, so Wiebke Doktor weiter.

Aber warum engagieren sich immer noch zu wenig Unternehmen? Ein Grund dafür ist sicherlich der Mangel an Zeit, vor allem, wenn das Sponsoring im Unternehmen noch nicht verortet wurde. Die Zuständigkeit sollte klar gesetzt werden und auch langfristig angelegt sein.

„Ein Unternehmen muss einen langen Atem haben. Unvorteilhaft wäre es sich jedes Jahr auf ein neues Projekt oder einen anderen Bereich zu stürzen“ ergänzt die Expertin. Kann man Sponsoring messen? „Die großen Global-Player haben durchaus die Möglichkeiten der Erfolgskontrolle und es scheint ja auch einen Effekt zu haben, also warum nicht auch für ein lokales oder regionales Unternehmen“, so Wiebke Doktor.Ein Erfolg wird oft mittels der Medienresonanz gemessen. Wird oft und positiv über das Unternehmen geschrieben kann das Unternehmen auf ein erfolgreiches Sponsoring zurückblicken.

Der direkte Weg führt mittels einer quantitativen Befragung der Kunden und Lieferanten. „Unternehmen können Fragen wie sie bei Lieferanten wahrgenommen werden oder wie die Zufriedenheit ist“, so die Duisburgerin. Außerdem kann durch Messinstrumente wie zum Beispiel der Sponsor-Meter der Europäischen Sponsoring-Börse oder der Sponsoring-Navigator der TU Dresden  quantitativ ermittelt werden, inwieweit das Sponsoring erfolgreich war. Wenn das Unternehmen bei der Zielgruppe als bekannter, sympathischer, einzigartiger bewertet wurde, kann man von erfolgreichem Sponsoring sprechen.

Vorteile des Sponsorings

  • Ansprache und Kontaktpflege der Zielgruppe in nicht kommerziellen Situationen.
  • Image der Person oder Gruppe kann für Unternehmenszwecke genutzt bzw. auf das Image des Sponsors (auf das Produkt, die Marke und das Unternehmen) transferiert und für die eigene Kommunikations-Zielsetzung genutzt werden.
  • Sponsoring bietet in vielen Fällen eine höhere Kontaktqualität als Werbung.
  • Es lassen sich Zielgruppen ansprechen, die mit Werbung nicht erreicht werden können.
  • Zum Teil bietet Sponsoring die Möglichkeit Kommunikationsbarrieren zu umgehen (z. B. in Deutschland Werbeverbot nach 20:00 Uhr in den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten).
  • Massenmedien (z.B. Fernsehen oder Tageszeitungen) können als Multiplikator für Sponsoringbotschaften genutzt werden.
  • Die Steigerung des Bekanntheitsgrades und der Aktualität des Unternehmens wird ermöglicht.
  • Die Motivation der Mitarbeiter wird verbessert.
  • Es unterstützt Event-Marketing und Corporate-Image-Maßnahmen sowie PR-Aktivitäten.

(Redaktion)


 


 

Wiebke Doktor
Fundamente
Sponsoring-Agentur
Unternehmen
Öffentlichkeitsarbeit
PR
Erfolg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wiebke Doktor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: