Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Quartiersentwicklung

Neugestaltung der Recklinghäuser Altstadt nimmt Gestalt an

Im Zusammenhang mit dem Prozess „Quartiersbildung und -entwicklung Altstadt Recklinghausen“ haben bereits die ersten Planungsworkshops für die Stadtbereiche Martini-/Kunibertistraße und Krim stattgefunden.

Bereits im Dezember hat die erste Altstadtkonferenz stattgefunden, auf der die geplanten Arbeitsprozesse vorgestellt wurden, wie die Altstadt Recklinghausens zwecks neuer Profilbildung und -schärfung der Altstadt neu gestaltet werden soll. Initiiert wurde der Prozess durch den Stadtkämmerer Christoph Tesche und Axel Tschersich, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung, sowie den Stadtmarketing-Leiter Georg Gabriel. 

„Auch wenn wir mit diesem Arbeitsprozess eine Stärkung und Profilierung der einzelnen Quartiere anstreben, so nehmen wir dabei auch immer die Altstadt als Ganzes in den Blick“, erläutert Gabriel. In den kommenden Wochen finden das Quartierlabor für den Bereich Altstadtmarkt/Breite Straße sowie die Labore mit den Akteuren des Palais Vest und mit den Fachbereichen der Verwaltung statt. 

(Redaktion)


 


 

Altstadt Recklinghausen
Profilbildung
Stadtplanung
Stadtmarketing Recklinghausen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Altstadt Recklinghausen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: