Sie sind hier: Startseite Ruhr Leben Live Unterhaltung
Weitere Artikel
Stress

Schlüsselqualifikationen beugen Burn-out vor

Stress scheint heutzutage allgegenwärtig zu sein, egal ob im Beruf oder sonstigen Alltag. Will man gegen ihn gerüstet sein, braucht man bestimmte Schlüsselqualifikationen. Diese lassen sich in Weiterbildungsseminaren trainieren.

Psychische Belastungen im Beruf sind weit verbreitet, ob es sich dabei um Konflikte mit Kollegen, Zeitdruck oder Überforderung handelt. Dabei spielen auch subjektive Aspekte eine Rolle. Manches, was den einen überbeansprucht, spornt den nächsten erst richtig an. "Das liegt daran, dass Stress nicht allein durch äußere Einflüsse zustande kommt", erklärt Sabine Gregersen, Psychologin bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. "Auch individuelle Bewertungs- und Bewältigungsprozesse haben Einfluss darauf, ob er entsteht." Kurzfristig ist Stress nicht schädlich, sondern kann sogar helfen,
Herausforderungen zu meistern. Zur Gefahr für die Gesundheit wird er, wenn er zu häufig oder zu lange auftritt. "Das im Berufsleben zu vermeiden, ist eine gemeinsame Aufgabe für Arbeitgeber und Beschäftigte", so Gregersen.

 In potenziell stressigen Situationen liegen immer Risikofaktoren und Ressourcen gleichzeitig auf der Waage. "Deshalb helfen beim Vorbeugen und Bewältigen von Stress unter anderem bestimmte Schlüsselqualifikationen", erläutert die Psychologin. "Hier geht es zum Beispiel darum, wie man seine Arbeit plant und organisiert, wie man mit unterschiedlichen Persönlichkeiten angemessen umgeht und wie man auf die eigenen Ressourcen, Bedürfnisse und Grenzen achtet." Trainieren lassen sich solche methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen unter anderem in Weiterbildungsseminaren. "Schlüsselqualifikationen wie diese gehören heutzutage in vielen Branchen unverzichtbar zu den Zielen der Personalentwicklung", berichtet Gregersen. "Entsprechende Trainings tragen mit dazu bei, dass die Beschäftigten gesund, motiviert und leistungsfähig bleiben. 

(Redaktion)


 


 

Schlüsselqualifikationen
Gregersen
Stress
Beschäftigte
Weiterbildungsseminare
Psychologin
Beruf
Burn-out
BGW
Überforderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schlüsselqualifikationen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Yves Nater
28.06.13 12:21 Uhr
SRP von Heartmath

Das Stressreduktionsprogramm (SRP) von Heartmath arbeitet mit Methoden und Biofeedbacktools genau an den eigenen Schlüsselqualifikationen. Schauen Sie sich nach lizenzierten Heartmath Providern in Ihrer Nähe um.

 

Entdecken Sie business-on.de: