Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Metropole Ruhr
Weitere Artikel
Essen

Studenten sammeln Ideen fürs Wohnen von morgen

Gemeinsam mit dem Institut für Stadtplanung und Städtebau der Universität Duisburg-Essen richtete die Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) erstmalig einen städtebaulichen Ideenwettbewerb zur Neuordnung eines innerstädtischen Quartiers aus.

Rund 50 Studierende stellten sich in 10 Gruppen dabei von Oktober 2013 bis Februar 2014 den Herausforderungen des Wohnens und der Mobilität von morgen und erarbeiten am Beispiel des Bahnhofsquartiers Altenessen übertragbare Lösungsansätze für innerstädtische (Brach-) Flächen und deren Umbau zu generationengerechten Stadtquartieren. 

„Alle Gruppen haben für das anspruchsvolle Planungsgebiet tragfähige Konzepte und Visionen entwickelt, die zeigen wie der Stadtumbau zukünftig gelingen kann“, so IHK-Planungsreferent Daniel Kleineicken. Die Verfasser der besten drei Entwürfe wurden mit Urkunden und Geldpreisen von insgesamt 1.000 € belohnt. Mit dem Wettbewerb will die IHK einen Beitrag zu einer nachhaltigen räumlichen Entwicklung der Stadt Essen leisten.

(Redaktion)


 


 

Ideenwettbewerb
Industrie- und Handelskammer
Städteplanung
Stadtumbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ideenwettbewerb" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: