Sie sind hier: Startseite Ruhr Finanzen
Weitere Artikel
Privatanleger im Visier

Targo Bank setzt auf Finanz-Ampelprinzip

Mit neuartigen Produktinformationen will die TARGOBANK ihren Service für Privatanleger ausbauen.

Seit Montag, den 12. April 2010, informiert das Düsseldorfer Institut seine 3,4 Millionen Kundinnen und Kunden mit drei innovativen "Finanz-Ampeln" über die Eignung und Risiken von Investmentfonds und Sparanlagen. Voraussichtlich Ende April folgen Produktinformationen für Geschlossene Fonds, Versicherungen für die Altersvorsorge und Zertifikate.

"Mit den Farben grün bis rot signalisieren unsere Finanz-Ampeln, wie Laufzeit, Risiko und Rendite zusammenhängen", sagte Franz Josef Nick, Vorstandsvorsitzender der TARGOBANK. "In Zukunft können unsere Kundinnen und Kunden noch besser erkennen, welches Finanzprodukt für welches Anlageziel am besten geeignet ist."

Monatliche Aktualisierung - volle Kostentransparenz

Die zweiseitigen Informationsblätter werden monatlich aktualisiert; sie werden im Rahmen der computergestützten Finanzberatung ausgehändigt und können demnächst auch im Internet abgerufen werden. Die Produktinformationen enthalten eine Risikobeschreibung sowie Informationen zu sämtlichen Kosten, Provisionen und Vergütungen, die beim Erwerb und während der Laufzeit eines Finanzprodukts anfallen - und zwar nicht nur in Prozenten, sondern beispielhaft auch in absoluten Zahlen.

Mit ihren Finanzinformationen und den Finanz-Ampeln geht die TARGOBANK deutlich über den "Diskussionsentwurf für ein Produktinformationsblatt im Bereiche Geldanlage" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hinaus. Die TARGOBANK orientiert sich mit ihren Produktinformationen an den Empfehlungen des Bundesverbandes Deutscher Banken und möchte damit einen konstruktiven Beitrag bei der Entwicklung eines freiwilligen Branchenstandards leisten.

Eignungsampel - Risikoampel - Insolvenzampel

Im Einzelnen bietet die TARGOBANK ihren Kunden folgende Finanz-Ampeln an: Die "Eignungs-Ampel" wird vom Münchener Institut für Vermögensaufbau (IVA) berechnet; sie signalisiert, ob ein Produkt für Anlageziele mit unterschiedlichen Zeithorizonten gut ("grün") oder nicht ("rot") geeignet ist. Die Bewertungen werden durch ein neues Risikomaß bestimmt, das auf der statistischen Auswertung historischer Kursdaten und auf qualitativen makroökonomischen Prognosedaten basiert. Die "Risiko-Ampel" veranschaulicht das von der Anlagedauer abhängige Risiko und nutzt hierfür ebenfalls das vom IVA entwickelte Risikomaß. Schließlich informiert die "Insolvenz-Ampel" die Kunden über die potenziellen Auswirkungen, sollte der Emittent eines Produkts, zum Beispiel eine Bank oder eine Fondsgesellschaft, Insolvenz anmelden.

(Redaktion)


 


 

Kunden
Finanz-Ampeln
Produktinformationen
TARGOBANK
Privatanleger
Insolvenz
Anlageziel
Auswertung
Risiko

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kunden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: