Sie sind hier: Startseite Ruhr Aktuell Informationstechnik
Weitere Artikel
Digitalkameras im Test

COMPUTERBILD: Digitalkameras im Ausstattungsrausch

Wozu noch eine "richtige" Kamera? Das fragen sich mittlerweile viele Nutzer, die ihr Handy mit eingebauter Kamera als Fotoapparat nutzen. In Sachen Fotoausstattung holen Mobiltelefone immer weiter auf, seit kurzem ist die ersten 12-Megapixel-Handys zu haben.

Bei Digitalkameras finden sich die Weiterentwicklungen vor allem in Details, etwa bei größeren, schärferen Bildschirmen, verbessertem Verwacklungsschutz sowie intelligenter Steuerung der Automatikfunktionen und des Kontrasts. COMPUTERBILD hat zwölf Digitalkameras von 152 bis 349 Euro getestet und den Sieger mit drei aktuellen Fotohandys verglichen (Heft 24, ab Montag im Handel erhältlich).

Generell gilt: Vorsicht ist bei den Hersteller-Angaben zur Megapixel-Anzahl geboten.

Diese geben zwar die auf dem Aufnahme-Chip vorhandenen Bildpunkte an, in den geknipsten Testfotos trugen aber nur sechs bis acht Megapixel nützliche Informationen zum Bildinhalt bei. Ein Grund: Die kleinen Objektive der Kompaktkameras begrenzen die Bildqualität und nutzen die Megapixel-Zahl des Aufnahme-Chips gar nicht aus.

Insgesamt lagen die getesteten Digitalkameras qualitativ dicht beisammen.

Nur der Testsieger Canon PowerShot SX120 IS (214 Euro) erhielt die Note "gut". Die Canon-Kamera überzeugte mit hellen, detailreichen Tageslichtfotos, den besten Blitzaufnahmen und einem guten Bildstabilisator. Wer auf gute Videoaufnahmen Wert legt, sollte besser auf die zweitplatzierte Panasonic DMC-TZ7 (349 Euro) zurückgreifen. Für 159 Euro bietet der Preis-Leistungs-Sieger DMC-FS7 von Panasonic ein brauchbares Gesamtpaket zu einem günstigen Preis. Gut: Bis auf das Schlusslicht Easyshare M381 (152 Euro) von Kodak verfügen alle Kandidaten über einen wirksamen Bildstabilisator.

Der Testsieger von Canon schnitt auch klar besser ab als die Fotohandys. 

Allerdings zeigt das Sony Ericsson Satio, wie viel Potenzial die Handys besitzen: Es verfügt über eine Kamera, die Fotos mit 8,1 effektiven Megapixeln liefert - in Sachen Fotoqualität hätte das Handy Platz sechs im Kameratest geschafft. Im Einzeltest überzeugten auch der große berührungsempfindliche Bildschirm und die leistungsfähige Software.
Tipp: Oft lohnt der Kauf eines Auslaufmodells. Sobald die Hersteller eine neue Kamera auf den Markt bringen, sinken die Preise für ältere Modelle deutlich. COMPUTERBILD gibt einen Überblick über getestete Vormodelle mit aktuellen Marktpreisen.

(ots / Computerbild)


 


 

Kamera
Digitalkamera
Test
Cpomputerbild
Vergleich
Megapixel
Fotohandy
Preis
Panasonic

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kamera" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: